Frankfurt am Main, 08. März 2010

Deutsche Bank startet Plattform für Exchange Traded Commodities („ETC“)


Die Deutsche Bank gibt heute den Start  ihrer nach modernsten Standards aufgebauten Plattform für börsengehandelte Rohstoffprodukte (Exchange Traded Commodities, ETC) bekannt. Die ersten vier Rohstoffprodukte werden heute an der Deutschen Börse im Xetra-Handelssystem gelistet. Die neue  Plattform wird im Laufe des Jahres 2010 unter dem Namen „db ETC“ in ganz Europa angeboten und unter anderem ETCs enthalten, die die  Entwicklung der Notierungen von Gold, Silber, Platin und Palladium abbilden. Bei den Rohstoffprodukten handelt es sich um von db ETC Index plc emittierte Inhaberschuldverschreibungen.

Der ETC Markt ist einer der am stärksten wachsenden Segmente im  Markt für börsengehandelte Investmentprodukte. Nach einem aktuellen  Bericht von Deutsche Bank Research sind die verwalteten Volumen in börsengehandelten Rohstoffprodukten in Europa 2009 um 145 Prozent  gestiegen, verglichen mit einem Anstieg von 43 Prozent im Aktien- und 17 Prozent im Rentensegment. Thorsten Michalik, verantwortlich für db x-trackers und db ETC sagte: „Wir planen bis Juni mehr als 30 Rohstoffprodukte aufzulegen. Wir werden die Plattform danach noch weiter ausbauen und die Produkte in ganz Europa anbieten.“

David Silbert, Global Head of Commodities der Deutschen Bank sagte:  „Börsengehandelte Rohstoffprodukte auf der db ETC-Plattform der  Deutschen Bank bieten eine einfache Möglichkeit für Investoren, sich in der Anlageklasse Rohstoffe zu engagieren, ohne Terminkontrakte handeln oder die entsprechenden Rohstoffe physisch besitzen zu  müssen. Unsere an Rohstoffindizes gekoppelten ETCs bieten eine volle Besicherung der im Produkt enthaltenen Swaps. Dies geschieht durch die Hinterlegung mit Gold oder anderen Edelmetallen. Dabei handelt es sich um eine Innovation im Markt. Außerdem unterstützt die Deutsche Bank den laufenden Börsenhandel unserer ETCs als Market Maker.“

Zusätzlich zu den in US-Dollar notierenden ETCs wird die Deutsche  Bank währungsgeschützte Produkte in Euro auf der Plattform anbieten (Details zu diesen Produkten finden Sie in der Tabelle unten). Rohstoffprodukte sind zwangsläufig an die Entwicklung des US-Dollars gekoppelt, da die unterliegenden Rohstoffe in US-Dollar gehandelt werden. Die Deutsche Bank will Rohstoffe für Anleger investierbar machen, die sich in dieser Anlageklasse  engagieren wollen, ohne das Währungsrisiko in US-Dollar zu tragen.

Neben den währungsgeschützten Euro- und den US-Dollar-Produkten auf  Rohstoff-Indizes wird db ETC Zugang bieten zu den von der Deutschen  Bank entwickelten Optimum Yield Rohstoffindizes. Die Optimum Yield Rohstoffindizes zielen darauf ab, in Rohstoffe zu investieren und gleichzeitig die Verluste zu minimieren beziehungsweise die Gewinne  zu maximieren, die beim „Rollen“ der entsprechenden Rohstoff-Terminkontrakte entstehen. Anlageprodukte, die Optimum-Yield-Indizes abbilden, werden bereits erfolgreich von db x-trackers als  börsengehandelte Indexfonds (ETFs) angeboten, die das Wort „booster“ in ihrem Namen tragen.

Bei db ETCs handelt es sich um besicherte Schuldverschreibungen der db ETC Index plc, die kontinuierlich an der Börse gehandelt werden können. Sie ermöglichen eine einfache, transparente und effiziente Partizipation an der Wertentwicklung von Rohstoffen. db ETCs, die auf Rohstoff-Indizes basieren, kosten eine Produktgebühr  von 0,45 Prozent p.a., die Gebühren für die Plattform  sind derzeit die niedrigsten im Markt. Alle Kosten, die mit den Produkten,  den unterliegenden Rohstoff-Indizes oder der Besicherung entstehen,  werden Anlegern gegenüber transparent ausgewiesen und können beispielsweise unter  www.etc.db.com eingesehen werden.

Einen Überblick über die ersten vier db ETCs (Name, Produktgebühr, Währung, ISIN, WKN) sowie die vollständige Presse-Information finden Sie in anbei zum Download.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Deutsche Bank x-trackers
Thorsten Michalik   069/910 30728

GFD Finanzkommunikation
Joachim Althof   08105/39 42 39

db ETC:
Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutschen Bank AG, CIB GME db ETC, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069 / 910 82800, Telefax: 069 / 910 38673 kostenfrei erhältlich oder kann unter www.etc.db.com herunter geladen werden. Die Emittentin ist eine eingetragene Aktiengesellschaft (public limited company) nach dem Companies (Jersey) Law 1991 mit der Registernummer 103783.

Über die Deutsche Bank
Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 77.053 Mitarbeitern in 72 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de





Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main