Frankfurt am Main, 18. August 2011

Deutsche Bank, Helaba und KfW IPEX-Bank stellen 110 Mio. Euro Kredite für fünf Solarkraftwerke in Italien bereit


Ein Bankenkonsortium aus Deutsche Bank, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen und KfW IPEX-Bank hat die Fremdfinanzierung von fünf bedeutenden Photovoltaik-Solarkraftanlagen in Italien ermöglicht. Das Konsortium hat hierzu Kreditmittel in Höhe von über 110 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Die Fremdfinanzierung wurde unter Einbindung zinsgünstiger Refinanzierungsmittel aus dem Finanzierungsprogramm für Erneuerbare Energien der KfW strukturiert.

Italien zählt zu den wachstumsstärksten Photovoltaik-Märkten der Welt. Die fünf neuen Solarkraftwerke verfügen über eine Kapazität von 30,4 Megawatt (MW). Während die Anlagen Piazza Armerina (3,594 MW) und Troina (5,266 MW) im Zentrum Siziliens liegen, befinden sich die Kraftwerke Carlino 1 (5,535 MW), Carlino 2 (9,915 MW) und Carlino 3 (6,086 MW) im Norden des Landes in der Provinz Udine, Region Friaul-Julisch Venetien.

Auf einer Fläche von insgesamt 129 ha wurden 145.000 polykristalline Solarmodule führender Hersteller verbaut. Die fünf Solarparks produzieren 47 Mio. kWh Strom aus umweltfreundlicher Sonnenenergie, ausreichend für die Versorgung von umgerechnet 10.500 Vier-Personen-Haushalten. Alle Projekte sind bis Ende April 2011 an das Stromnetz angeschlossen worden und unterliegen somit den Regelungen der Einspeisevergütungen Conto Energia 2 und Conto Energia 3.

Generalunternehmer für den Bau der fünf Solaranlagen sowie verantwortlich für deren Betrieb und Servicewartung sind die a+f Italia S.r.l. und die a+f GmbH, beides Tochterunternehmen des Bielefelder Maschinenbauers Gildemeister. Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen des Klimaschutz-Projekts auf 180 Mio. Euro. Die Eigenmittel sind von der KGAL, Initiator der Finanzierung, über die zwei bereits erfolgreich platzierten geschlossenen Fonds European Solar Power Funds Nr. 1 und InfraClass Energie 5 eingebracht worden. 


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Presseabteilung
Dr. Klaus Winker
Tel: +49 (0) 69 / 910 32249
E-Mail: klaus.winker@db.com

Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale
Presse und Kommunikation
Wolfgang Kuß
Tel: +49 (0) 69 / 9132 2192
E-Mail: wolfgang.kuss@helaba.de

KfW IPEX-Bank GmbH
Communication
Thomas Krick
Tel: +49 (0) 69 / 7431 8454
E-Mail: thomas.krick@kfw.de


Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Die Bank verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Entwicklung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die Deutsche Bank hat bisher weltweit mehr als 50 Großprojekte mit einer Gesamtkapazität von über 850 Megawatt begleitet, darunter vor allem Onshore und Offshore Windparks sowie Solaranlagen. Zudem hat die Bank seit mehr als zehn Jahren im Bereich Asset Finance & Leasing (AFL) eigene Teams, die Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien entwickeln. Die Teams befinden sich in Deutschland, London, New York und Singapur. AFL begleitet diese Projekte über ihren gesamten Lebenszyklus: mit Projektentwicklung, Vermittlung kurz- und langfristiger (Eigen- und Fremd-) Finanzierung sowie Beratungsleistungen.

www.deutsche-bank.de


Über die Heleba

Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen agiert als integrierte Universalbank mit starkem regionalem Fokus. Über ihre Niederlassungen in Dublin, Paris, London und New York sowie die Repräsentanzen in Madrid, Moskau und Shanghai ist sie an bedeutenden internationalen Wirtschaftsstandorten vertreten. Bereits seit Ende der 1990er Jahre begleitet die Helaba Kraftwerksprojekte im Bereich erneuerbarer Energien - Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie und Wasserkraft - im In- und Ausland. Heute sind regenerative Energieformen als beständig wachsendes Geschäftsfeld der Helaba fest etabliert. Die Bank begleitet Investoren und Projektentwickler bei der Analyse ihrer Projekte, berät sie mit Blick auf die langfristige Wirtschaftlichkeit und strukturiert die jeweils maßgeschneiderte Finanzierung.
 
www.helaba.de


Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe zur Finanzierung im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW Bankengruppe ab. Ihr Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von mittel- und langfristigen Finanzierungen zur Unterstützung der Exportwirtschaft, Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Vorhaben des Umwelt- und Klimaschutzes. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW Bankengruppe bei. Sie hat ca. 526 Mitarbeiter (Stand 31. Dezember 2010) und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

www.kfw-ipex-bank.de




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main