30. Mai 2015

Deutsche Bank Reitsport-Akademie startet

Deutsche Bank intensiviert Förderung von Nachwuchsreitern zum 60jährigen Bestehen ihrer Partnerschaft mit dem CHIO Aachen

Die Deutsche Bank baut anlässlich ihrer 60-jährigen Partnerschaft mit dem CHIO-Reitturnier in Aachen ihr Engagement für den Reitsport aus und ruft die Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie ins Leben. Die Initiative verfolgt das Ziel, den sportlichen Erfolg und die berufliche Zukunft des olympischen Reiter-Nachwuchses in Deutschland zu fördern.

Im Rahmen der Initiative unterstützt die Deutsche Bank jedes Jahr zehn Nachwuchstalente im Reitsport mit jeweils EUR 12.000. Darüber hinaus nehmen die Stipendiaten an ausgewählten Turnieren in Deutschland teil und werden von Mentoren der Deutschen Bank betreut, die sie bei ihrer weiteren beruflichen Ausbildung unterstützen. Als besondere Auszeichnung nimmt die oder der jeweils Beste eines Jahrgangs am CHIO in Aachen teil, einem der weltweit renommiertesten Reitturniere. Die Akademie steht unter der sportlichen Leitung des Nationaltrainers für Dressur und soll bereits im nächsten Jahr die ersten Stipendiaten nominieren.

Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, sagte: „Die Deutsche Bank fördert seit langem speziell das Dressur-Reiten, das wie keine andere sportliche Disziplin für Partnerschaft und Präzision steht. Um Spitzensport auf höchstem Niveau zu ermöglichen, ist neben der direkten finanziellen Unterstützung auch eine enge persönliche Betreuung und Förderung junger Reiterinnen und Reiter wichtig. Mit der Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie wollen wir dazu beitragen, dass talentierte Sportlerinnen und Sportler möglichst viel Zeit auf ihre sportlichen Leistungen und Wettkämpfe verwenden und gleichzeitig ihre berufliche Zukunft besser planen können.“

Neben der direkten finanziellen Förderung liegt ein besonderes Augenmerk der Reitsport-Akademie auf dem Mentoring-Programm. Ziel ist es, für die geförderten Athleten schon während ihrer Zeit als Leistungssportler die ersten beruflichen Weichen für den Übergang in das Berufsleben nach der aktiven Sportkarriere zu stellen. Dabei beraten erfahrene Führungskräfte der Deutschen Bank die Athleten. Das Mentoring-Programm wird in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe durchgeführt.

Die Deutsche Bank ist eines der engagiertesten Unternehmen in der Sportförderung in Deutschland. Seit 2001 ist die Bank Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Als Nationaler Förderer hilft sie talentierten Athleten dabei, Sport und Ausbildung besser zu verbinden.

2012 hat die Deutsche Bank ihr Engagement intensiviert und das „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ ins Leben gerufen. Damit übernimmt die Deutsche Bank exklusiv die monatlichen Zuschüsse für Sporthilfe-geförderte Athleten, die parallel ein Studium absolvieren und hat gleichzeitig die Förderung für studierende Athleten verdoppelt. Aktuell unterstützt die Bank 400 Athleten mit 400 Euro im Monat. Unter den geförderten Athleten sind aktuell 17 Dressur-Reiter, 7 Springreiter und 24 Vielseitigkeitsreiter. Dieses Jahr begeht die Deutsche Bank ihr 60-jähriges Jubiläum mit dem CHIO Aachen. Seit 1955 unterstützt die Bank das Turnier.