30. März 2015

Deutsche Bank und Berliner Philharmoniker verlängern Partnerschaft bis 2020

Die Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker setzen ihre Partnerschaft fort und verlängern den Kooperationsvertrag um weitere fünf Jahre bis 2020.

Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank: „Wir sind stolz, seit über einem Vierteljahrhundert der Partner der Berliner Philharmoniker zu sein und freuen uns, dieses Spitzenorchester auch in den nächsten Jahren aktiv zu begleiten. Die langjährige und exklusive Verbindung eines Orchesters und einer Bank ist in der Welt einzigartig. Disziplin, Können und Innovationskraft machen die Berliner Philharmoniker zu einem idealen Partner für die Deutsche Bank.“

Martin Hoffmann, Intendant der Stiftung Berliner Philharmoniker: „Die Berliner Philharmoniker freuen sich sehr auf weitere fünf Jahre Partnerschaft mit der Deutschen Bank. Gemeinsam haben wir schon viel erreicht: Unser Education-Programm, die Einrichtung der Digital Concert Hall und als neueste Ergänzung die „Vokalhelden“, das nachhaltige Chorprogramm in den Berliner Stadtteilen. Diesen Weg können wir jetzt, dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Bank, weiter fortsetzen.“

Sir Simon Rattle, Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Berliner Philharmoniker: „Musik ist kein Luxus, sondern gehört zum Leben eines jeden Menschen – dank der Deutschen Bank können wir dies seit vielen Jahren nicht nur sagen, sondern auch zeigen. Ohne sie wäre unser Education-Programm nicht möglich gewesen. Ihr gilt unser Dank für weitere fünf Jahre Unterstützung unserer Ideen!“

Die Verlängerung der Partnerschaft wurde am vergangenen Freitag anlässlich der zum dritten Mal stattfindenden Osterfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden bekanntgegeben. Die Deutsche Bank unterstützt die Berliner Philharmoniker seit 1989. Gemeinsam haben beide Partner viele zukunftsweisende Projekte initiiert und umgesetzt.

So ermöglicht die Bank seit 2009 ein in der klassischen Musik bisher einmaliges Projekt, das über nationale und soziale Grenzen hinweg die Welt musikalisch näher zusammenrücken lässt: die Digital Concert Hall. Die Konzerte der Berliner Philharmoniker können in brillanter Bild- und Tonqualität rund um den Globus und zu jeder Zeit via Internet empfangen werden. Seit ihrem Start haben sich mehr als 550.000 Nutzer in der Digital Concert Hall registriert.

Dass Musik Grenzen überwinden kann, beweist auch das Education-Programm der Berliner Philharmoniker, das seit dem Jahr 2002 mehr als 37.000 Kinder und Jugendliche an klassische Musik heranführt. Ob Tanz, Gesang oder das Spielen eines Instruments, jedes Kind kann auf seine eigene musikalische Entdeckungsreise gehen. Seit Herbst 2013 bildet das Chorprojekt Vokalhelden den Schwerpunkt des Education-Programms. In drei Berliner Bezirken sind Lebensräume für das gemeinsame Singen und Musizieren entstanden - insbesondere für Kinder, die bislang keinen Zugang zu klassischer Musik hatten.

Als verlässlicher privater Förderer wird die Deutsche Bank die Berliner Philharmoniker auch in den kommenden Jahren auf ihren Konzertreisen im In- und Ausland begleiten und zu Beginn jeder Spielzeit das Saison-Eröffnungskonzert in Berlin präsentieren.

Berliner Philharmoniker

(v.l.n.r.): Martin Hoffmann, Intendant der Stiftung Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle, Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Berliner Philharmoniker, und Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, bei der symbolischen Vertragsverlängerung anlässlich der diesjährigen Osterfestspiele in Baden-Baden.

 

For further information, please contact:

Deutsche Bank AG
Press & Media Relations

Dr. Klaus Winker
Phone: +49 69 910 32249
E-mail: klaus.winker@db.com

Berliner Philharmoniker Foundation
Elisabeth Hilsdorf
Phone: +49 30 254 88 290
E-mail: e.hilsdorf@berliner-philharmoniker.de