4. November 2016

Deutsche Bank bringt mehr Frauen in Tech-Jobs

40 Prozent der Bewerber für das Technologie-Zentrum in Bukarest sind weiblich

Jahrzehntelang haben Männer die globale Tech-Branche dominiert. Diese Ära scheint jedoch zu Ende zu gehen. Dafür sprechen auch die Zahlen aus dem globalen Technologiezentrum der Deutschen Bank in Rumänien: 40 Prozent der Bewerber in Bukarest sind Frauen. Sie stellen inzwischen 35 Prozent des Technologie-Teams in der rumänischen Hauptstadt.

„Es ist ermutigend zu sehen, dass sich immer mehr Hochschulabsolventinnen und berufstätige Frauen für eine Karriere im Tech-Bereich interessieren“, sagt Iulia Cirmaciu, Personalchefin bei DB Global Technology in Bukarest. „Die Zahl der Bewerberinnen für solche Stellen steigt kontinuierlich, über alle Spezialgebiete und Hierarchieebenen hinweg.“

Seit der Eröffnung des Software-Entwicklungszentrums im Jahr 2014 haben verschiedene Kampagnen für ein ausgewogeneres Verhältnis von Frauen und Männern geworben. Der Frauenanteil von 35 Prozent in Bukarest liegt über dem bankweiten Durchschnitt von 25 Prozent im Technologie-Bereich. Und auch mit diesem Mittelwert steht die Deutsche Bank im Tech-Bereich gut da.

Der Technologie-Bereich der Deutschen Bank tut seit längerem viel dafür, für Frauen attraktiver zu werden. Dieser positive Trend ist das Ergebnis der andauernden Bemühungen, mehr Frauen für den Technologie-Bereich der Bank zu gewinnen. Die Initiative „Graduate Outreach to Women“ (GROW) wendet sich an weibliche Uni-Absolventinnen. Außerdem unterstützt die Bank Tech-Konferenzen für Frauen – die „Grace Hopper Celebration of Women in Computing“ in New York und die „We are Tech Women“ in London.

„Die Deutsche Bank will Frauen ermuntern, ihre Leidenschaft für Technologie auszuleben und eine Laufbahn in diesem Bereich anzustreben“, sagt Amanda Sams, Business Partner der Personalabteilung für den Technologie-Bereich. „Dabei unterstützt sie die Bank und bietet ihnen Entwicklungs- und Aufstiegschancen sowie ein spannendes und anspruchsvolles Arbeitsumfeld auf höchstem Niveau.“