29. November 2016

Global Financial Markets Association ernennt Sylvie Matherat zum Vice Chair

Die Global Financial Markets Association (GFMA) hat bekannt gegeben, dass sie Sylvie Matherat, Mitglied des Vorstands und Chief Regulatory Officer der Deutschen Bank, zum neu geschaffenen „Vice Chair“ der GFMA ernannt hat. Sie wird diese Funktion zusätzlich zu ihren Positionen in der Bank übernehmen. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre und wurde vom GFMA Board of Directors bestätigt.

Die GFMA vertritt die gemeinsamen Interessen der wichtigsten Finanz- und Kapitalmarktteilnehmer und vereint drei der weltweit größten Handelsvereinigungen in der Finanzbranche: die Association for Financial Markets in Europe (AFME), die Asia Securities Industry & Financial Markets Association (ASIFMA) und die US-amerikanische Securities Industry and Financial Markets Association (SIFMA). Die GFMA soll die zunehmend wichtigere regulatorische Agenda begleiten und die Position der Finanzindustrie besser koordinieren.
Die Ernennung von Sylvie Matherat sei ein wichtiger Schritt für die zukünftige Arbeit der GFMA, erklärte die Vereinigung in ihrer Pressemitteilung. Die GFMA unterstrich: Neue Regulierung soll dazu dienen, die Stabilität des weltweiten Finanzsystems zu verbessern – allerdings nicht auf Kosten funktionierender Kapitalflüsse zwischen Unternehmen und Volkswirtschaften.