28. Dezember 2016

Berliner Philharmoniker: Silvesterkonzert 2016 live im Kino

Ab 17 Uhr in über 240 Lichtspielhäusern in 15 europäischen Ländern

Das letzte und für viele auch das größte Highlight des Klassikjahres, das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker, wird am 31. Dezember nicht nur in der Philharmonie in Berlin, sondern auch in vielen Kinos in ganz Europa als Live-Übertragung zu sehen und zu hören sein (https://www.youtube.com/watch?v=7g6Pt_TBFnU).

Klassikliebhaber können Chef-Dirigent Sir Simon Rattle, den jungen Star-Pianisten Daniil Trifonov und die Berliner Philharmoniker ab 17 Uhr in über 240 Kinos in 15 europäischen Ländern live und in brillianter Ton- und Bildqualität erleben, davon allein in 114 Kinos in Deutschland (https://www.berliner-philharmoniker.de/kino/#cinema-overview).

Die Übertragung wird möglich durch die „Digital Concert Hall“ (https://www.digitalconcerthall.com/de/concert/23469), ein von der Deutschen Bank ermöglichter Video- und Musikauftritt im Internet, über die pro Spielzeit rund 40 Konzerte der Berliner Philharmoniker in HD und in Surround Sound live gezeigt werden.

Auf dem diesjährigen Programm stehen Dmitri Kabalewskys Ouvertüre zur Oper „Colas Breugnon“, Sergej Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll, William Waltons Orchesterstücke aus „Façade“ und Antonín Dvoraks„Slawische Tänze“. Das Silvesterkonzert dauert – ohne Pause – rund zwei Stunden. Karten sind an der Kinokasse und bei vielen Kinos auch online erhältlich.

Die Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker verbindet seit über 25 Jahren eine enge und lebendige Partnerschaft. Weltweit gibt es keine vergleichbar exklusive und so lange währende Verbindung zwischen einem Unternehmen und einem Orchester.