27. September 2016

Zehn NACHBARschafftINNOVATIONEN auf der Zielgeraden: Wer wird Publikumssieger der „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen?“

Vom 27. September bis einschließlich 6. Oktober 2016 ist ganz Deutschland aufgerufen, die beliebteste Idee des Jahres zu wählen

Wer wird der beliebteste „Ausgezeichnete Ort im Land der Ideen 2016“? Von den insgesamt 100 Preisträgern haben sich in einer ersten Abstimmungsrunde zehn Projekte durchsetzen können, aus denen jetzt der Gewinner ermittelt wird. Die zweite und damit letzte Abstimmungsrunde startet am Dienstag, dem 27. September 2016. „Wir sind begeistert, mit welchen kreativen Ideen die zehn Finalisten ihre Netzwerke aktiviert haben und erfolgreich auf Stimmenfang gegangen sind. Jetzt sind wir sehr gespannt, wer am Ende die Nase vorn haben wird“, so Holger Lösch, Geschäftsführer der Land der Ideen Management GmbH und Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Noch bis zum 6. Oktober täglich abstimmen - mitmachen lohnt sich!

„Wir suchen den ‚Sieger der Herzen‘ – der Preisträger, der die meisten Menschen aus ganz Deutschland für seine Idee begeistert. Da sich unser Wettbewerbsjahr um das Thema Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung dreht, haben alle zehn Finalisten eine gute Chance auf den Publikumssieg“, so Christian Rummel, bei der Deutschen Bank verantwortlich für die Markenkommunikation und das gesellschaftliche Engagement. Die Abstimmung findet auf der Webseite des Medienpartners „Die Welt“ (www.welt.de/land-der-ideen) sowie auf deutsche-bank.de/ideen statt. Die Bekanntgabe des Publikumssiegers erfolgt nach Ablauf der zweiten Abstimmungsrunde am 7. Oktober auf www.welt.de/land-der-ideen, deutsche-bank.de/ideen sowie ausgezeichnete-orte.de. Unter allen Stimmabgaben der zweiten Phase werden jeden Tag 30 Welt Digital Komplett Jahresabonnements inklusive Spotify Premium sowie ePaper Die Welt Kompakt und Welt am Sonntag Kompakt verlost.

Der Gewinner wird am 10. November im Rahmen eines feierlichen Preisträgerempfangs in Frankfurt am Main geehrt, wo auch die sechs von der Jury gewählten Bundessieger – einer in jeder Kategorie – bekanntgegeben werden.

Die 10 Finalisten im Publikumsvoting zum beliebtesten „Ausgezeichneten Ort“:

  • Auch du kannst das – Onlinekurs für ehrenamtliche Deutschlehrer, openSAP / SAP Corporate Social Responsibility, Walldorf: In einem Online-Kurs lernen Freiwillige, wie sie Deutschunterricht für Flüchtlinge halten
  • Bürgerwerke – Genossenschaftsnetzwerk für regionalen Ökostrom, Bürgerwerke eG, Heidelberg: Genossenschaften versorgen Regionen in ganz Deutschland mit Ökostrom aus Bürgerhand
  • Digitaler Lern-Lebenslauf „Personal Data Locker“, Sicher-im-Inter.net eG, Kühlungsborn: Eine Entwickler-Community ermöglicht es, persönliche Lern-Lebensläufe zu erstellen und weiterzugeben
  • enera – Dezentrale Energieversorgung im Praxistest, enera-Konsortium / EWE AG, Oldenburg: Mithilfe intelligenter Technologien soll das Energiesystem einer Modellregion fit für morgen gemacht werden
  • Kleine Herzen – Krisennetzwerk für schwerstkranke Kinder und ihre Familien, Kleine Herzen Hannover e.V. - Hilfe für kranke Kinderherzen, Sehnde: Ein Expertennetzwerk steht schwerstkranken Kindern und ihren Familien in Krisensituationen zur Seite
  • Oskar-Sorgentelefon – Hilfe für schwerstkranke Kinder und ihre Familien, Bundesverband Kinderhospiz e.V., Lenzkirch: Ein bundesweites Sorgentelefon ist rund um die Uhr für schwerstkranke Kinder und deren Angehörige da, auch in der Trauer
  • PriMakom – Lehrerfortbildung im Netzwerk, Technische Universität Dortmund / DZLM, Dortmund: In einem Open-Science-Projekt arbeiten Lehrer und Wissenschaftler gemeinsam an modernen Unterrichtsformen
  • Smart Country – Modellprojekt Eifel, RWE International SE (innogy), Üttfeld (Eifel): Energieerzeuger und Landwirte bringen gemeinsam regionale Stromnetze auf Klimakurs
  • Technologieverbund „TechnologyMountains“, TechnologyMountains e. V., Villingen-Schwenningen: Ein Technologieverbund vernetzt Wirtschaft und Wissenschaft, um gemeinsam Innovationen voranzubringen
  • Wasser 3.0 – innovatives Verfahren zur Wasserreinigung, Universität Koblenz-Landau, Landau: Ein kostengünstiges Filterverfahren versorgt Menschen weltweit mit sauberem Wasser


Engagierte Partner: „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ausgezeichnet wurden seitdem bereits mehr als 2.900 herausragende Projekte.


Pressekontakt

Deutschland – Land der Ideen
Stefan Volovinis
Tel.: 030/206459-160
presse@land-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de
www.facebook.com/deutschland.landderideen
www.twitter.com/Land_der_Ideen


Deutsche Bank Presse
Doris Nabbefeld
Tel.: 069/ 910-31070
db.presse@db.com
www.deutsche-bank.de/ideen
www.facebook.com/DeutscheBank
www.twitter.com/deutschebank