3. November 2017

Dr. Rolf-E. Breuer wird 80 Jahre alt

Dr. Rolf-E. Breuer feiert am 3. November seinen 80. Geburtstag.

Der ehemalige Sprecher des Vorstands und frühere Vorsitzende des Aufsichtsrates der Deutschen Bank AG begann 1956 eine Banklehre in den Filialen Mainz und München. Nach einer Zwischenstation in Karlsruhe wechselte Breuer 1969 in die Börsenabteilung in der Zentrale in Frankfurt. 1974 wurde er Direktor und Leiter der Börsenabteilung. Rund elf Jahre später trat Breuer in den Vorstand ein und war ab 1997 dessen Sprecher. Von 2002 bis 2006 war Breuer Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Neben seiner Tätigkeit für die Deutsche Bank engagierte sich der promovierte Jurist in zahlreichen Mandaten vor allem in den Bereichen Finanzen, Industrie, Wissenschaft, Kunst und Musik. So war er unter anderem Vorsitzender des Hochschulrates der Goethe-Universität und Mitglied des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Frankfurt sowie Kuratoriumsvorsitzender bei den Berliner Philharmonikern und der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper.

Derzeit engagiert sich Breuer ehrenamtlich in mehr als einem Dutzend Mandate u.a. als Vorsitzender des Vorstands und des Präsidiums der Gesellschaft für Kapitalmarktforschung und als Vorsitzender des Vorstands der Hessischen Kulturstiftung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Kontakt für Medien
Tim Oliver Ambrosius
Tel: 069 910 42648
E-Mail: tim-oliver.ambrosius@db.com


Über die Deutsche Bank
Die Deutsche Bank bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an – vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten.