7. November 2017

Florian Drinhausen zum Chefjustiziar der Deutschen Bank ernannt

Florian Drinhausen (49) wird im kommenden Jahr Chefjustiziar (General Counsel) der Deutschen Bank und damit Leiter der Rechtsabteilung. Er löst die Co-General Counsels Christof von Dryander und Simon Dodds ab, die die Bank zum Jahresende beziehungsweise zum 31. März verlassen werden. Drinhausen wird ab 1. Januar 2018 von Dryanders Aufgaben übernehmen und ab 1. April alleiniger Chefjustiziar werden. Gleichzeitig wird er wie bisher schon für die Governance-Strukturen der Bank weltweit verantwortlich sein.

„Die Rechtsabteilung ist unter der Führung von Christof von Dryander und Simon Dodds sehr erfolgreich gewesen. Dies ist ihrer vorbildlichen Zusammenarbeit und ihrem großen Einsatz zu verdanken“, sagte Rechtsvorstand und Arbeitsdirektor Karl von Rohr. Es freue ihn sehr, dass mit Florian Drinhausen ein interner Nachfolger bereitstehe. „Er ist ein hervorragender Jurist und erfahrener Manager, der sowohl unsere Bank als auch unsere Herausforderungen sehr gut kennt“, so Karl von Rohr.

Der künftige Chefjustiziar war fast zehn Jahre Partner bei der Anwaltskanzlei Linklaters, bevor er Anfang 2014 als General Counsel für die Region Europa, Nahost und Afrika zur Deutschen Bank kam. 2016 übernahm er die Verantwortung für die Governance-Strukturen der Bank. Er hat an der Universität Köln in Rechtswissenschaften promoviert und am King’s College in London einen Abschluss als Master of Law (LLM) erreicht. Drinhausen ist Honorarprofessor an der EBS Universität für Wirtschaft & Recht.

Der Bank- und Kapitalmarktrechtler von Dryander war 2013 nach über 30 Jahren bei der Kanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton zur Deutschen Bank gewechselt. Er übernahm damals die Rolle des Chefsyndikus für die Region Deutschland, Zentral- und Osteuropa sowie für die Unternehmensbereiche Asset & Wealth Management und Privat- und Geschäftskunden weltweit. Auch Dodds begann seine Laufbahn bei Cleary. 1999 kam er als General Counsel für Großbritannien im Zuge der Übernahme von Bankers Trust zur Deutschen Bank. 2002 übernahm er zusätzlich die juristische Verantwortung für Westeuropa, 2010 wurde er Compliance-Chef weltweit. Vor zwei Jahren wurden beide zu Co-General Counsels der Deutschen Bank ernannt.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Kontakt für Medien

Christine Peters
Tel: 069 910 62303
E-Mail: christine.peters@db.com