12. September 2018

Deutsche Bank eröffnet PalaisPopulaire in Berlin

Das neue Forum vereint Kunst, Kultur und Sport unter einem Dach

PalaisPopulaire – Eingang Die Deutsche Bank eröffnet am 27. September 2018 das PalaisPopulaire in Berlin. Mitten im historischen Zentrum der Hauptstadt, Unter den Linden 5, wurde in den vergangenen Monaten das ehemalige Prinzessinnenpalais zu einer modernen und innovativen Plattform ausgebaut. Im minimalistisch reduziertem Design macht das neue Haus der Deutschen Bank Kunst, Kultur und Sport gleichberechtigt unter einem Dach erlebbar.

2016 hat die Bank den Bereich Art, Culture & Sports geschaffen, um ihr langjähriges Engagement in diesen Themen zu einer eigenständigen Einheit zu bündeln. Ziel ist es, Synergien zu schaffen und damit den Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit neue, überschreitende kulturelle Erfahrungen zu ermöglichen. Das PalaisPopulaire ist Ausdruck dieses Denkens.

Dazu Thorsten Strauß, Global Head Art, Culture & Sports der Bank: „Das neue Haus bietet Raum, um neu und quer zu denken. Als offener Ort trägt das PalaisPopulaire dazu bei, Grenzen zu überwinden – nicht nur zwischen den Themen Kunst, Kultur und Sport, sondern auch zwischen Menschen und Lebenswelten.“

Dabei bietet das PalaisPopulaire ein breit gefächertes Programm, das die unterschiedlichsten Aspekte der Gegenwartskultur unter einem Dach zusammenbringt: Kunst, Literatur, Musik, Sport, Performance und Tanz. Das umfangreiche Vermittlungsprogramm bietet Führungen, Workshops und innovative digitale Angebote. Einen wesentlichen Schwerpunkt bilden Talkreihen mit Kuratoren, Sportlern, Kulturschaffenden, Künstlern.

„Wir machen ein Programm, das für alle zugänglich ist, aber auch komplexe Themen von gesellschaftlicher Relevanz miteinbezieht“, sagt Svenja von Reichenbach, die Leiterin des PalaisPopulaire.

Mit über 750 (von insgesamt 3.000) Quadratmetern erweitert die Bank im neuen Haus ihre Ausstellungsfläche für zeitgenössische und aktuelle Kunst deutlich. Die Sammlung Deutsche Bank findet künftig im PalaisPopulaire einen permanenten Ort, an dem sie in immer wieder neuen thematischen Ausstellungen gezeigt werden kann. Den Auftakt bildet die Eröffnungsschau The World on Paper, die mit rund 300 Papierarbeiten von 133 Künstlern aus 34 Ländern die globale Ausrichtung der Sammlung dokumentiert.

In großen Einzelausstellungen werden im PalaisPopulaire außerdem die „Künstler des Jahres“ der Deutschen Bank präsentiert, aufstrebende Positionen der globalen Kunstszene, die es gilt, einem breiten Publikum vorzustellen. Zudem bietet das Haus ein Schaufenster für die Aktivitäten der renommierten Partnerinstitutionen der Deutschen Bank – seien dies die Tate London, das Legion of Honor Museum in San Francisco, die Berliner Philharmoniker oder die Deutsche Sporthilfe.

Thorsten Strauß: „Vor allem aber ist die neue Plattform ein Bekenntnis der Deutschen Bank zu Berlin, der Stadt ihrer Gründung. Und das PalaisPopulaire unterstreicht, welche Bedeutung Kunst, Kultur und Sport in unserer Gesellschaft haben.“

Pressefotos finden Sie unter http://www.photo-files.de/db-palaispopulaire/

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Kontakt für Medien
Klaus Winker
Tel: 069 910 32249
E-Mail: klaus.winker@db.com

PalaisPopulaire – Abendstimmung

 

Über die Deutsche Bank, Art, Culture & Sports

Der Bereich Art, Culture & Sports bündelt die Förderprogramme der Deutschen Bank und entwickelt sie konzeptionell weiter. Gemeinsam mit den Geschäftsbereichen eröffnet der Bereich den Kunden der Bank neue Zugänge in die Kunst-, Kultur- und Sportwelt. Mit ihrem Engagement für zeitgenössische Kunst setzt die Deutsche Bank weltweit Maßstäbe – sei es mit ihrer Kunstsammlung, eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Papierarbeiten und Fotografien, oder mit ihrem internationalen Ausstellungsprogramm. Seit vielen Jahren ist die Bank auch auf ausgewählten Kunstmessen wie der Frieze London und New York und ab 2019 auch der Frieze Los Angeles präsent.