22. Oktober 2018

Deutsche Bank, Freshfields Bruckhaus Deringer und Volunteer Vision ermöglichen 100 Geflüchteten Zugang zu Online Sprachtraining

Die Deutsche Bank, Freshfields Bruckhaus Deringer und Volunteer Vision haben unter dem Dach der Integrations-Initiative "Wir zusammen" ein Online-Sprachpatenprogramm entwickelt und stellen seit Oktober 100 kostenlose Lernlizenzen bereit.

eStart Together unterstützt gezielt Mitarbeiter mit Fluchthintergrund kleiner und mittelständischer Betriebe und ermöglicht ihnen lernorientiert und effizient ihr Deutsch auf B1-Niveau zu verbessern und mit einem Muttersprachler über Video-Chat zu üben. Mentees – Mitarbeiter mit Fluchthintergrund – und Online-Mentoren – Mitarbeiter der Deutschen Bank und Freshfields Bruckhaus Deringer – treffen sich online und üben in fünf Stunden Deutsch anhand typischer Themen am Arbeitsplatz. Darunter zum Beispiel soziale Kompetenzen, persönliche Zielsetzung oder Feedbackregeln. Alle Lektionen basieren auf dem führenden Hueber Werk Schritte Plus Neu B1 und sind entlang gängiger Lernmethoden entwickelt worden.

„Wir möchten mit dieser Initiative geflüchtete Menschen bei der Integration in unsere Gesellschaft unterstützen. Das Erlernen der deutschen Sprache ist dabei ein wichtiger Schritt und deswegen bringen wir uns zusätzlich in das gemeinsame Sprachförderprogramm von ‚Wir zusammen‘ ein“, erklärt Karl von Rohr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.

„Wir freuen uns sehr, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Fluchthintergrund in kleinen und mittelständischen Unternehmen des „Wir zusammen“-Netzwerks mit eStart Together den Zugang zu einer Plattform ermöglichen zu können, um die für sie im Berufsleben so wichtige Sprache besser und schneller zu erlernen und mit ihren Kolleginnen und Kollegen in Austausch zu kommen", ergänzt Dr. Timo Elsner, Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer.

Seit 2016 setzt sich das deutschlandweite Netzwerk „Wir zusammen“ mit seinen über 230 Mitgliedern für eine erfolgreiche und langfristige Integration von Geflüchteten in Arbeit ein. Gezielte Praktika- und Ausbildungsprogramme sollen Menschen mit Fluchthintergrund einen schnellen Start ins Arbeitsleben und damit auch in die Gesellschaft ermöglichen. Die Beherrschung der deutschen Sprache, speziell von Fachvokabular, stellt dabei viele Berufsanfänger mit Fluchthintergrund und deren Arbeitgeber vor eine große Herausforderung. Insbesondere kleineren und mittelständischen Betrieben fehlen häufig die Mittel für aufwendige Zusatzmaßnahmen im Bereich der Sprachförderung.