8. März 2019

Diese Frauen haben Geschichte gemacht: Clara Brown

Mitarbeiterinnen erinnern an das bis heute wirkende Vorbild von fünf Frauen

„Wenn Du eine gute Idee hast, dann tu es einfach. Denn es ist einfacher, um Vergebung zu bitten, als um Erlaubnis.“ Dieses Zitat von Grace Murray Hopper, einer Pionierin der Computerprogrammierung, verkörpert die Haltung weiblicher Vorbilder im Laufe der Geschichte. Viele Frontfrauen haben unsere Welt geprägt und oft mussten sie gegen Vorurteile und soziale Normen ankämpfen. Hier beleuchten fünf Mitarbeiterinnen der Bank, welche Spuren berühmte Frauen hinterlassen haben.p>

Clara Brown (1803 – 1885) – Unternehmerin

Clara Brown (1803 – 1885) – Unternehmerin

Clara Brown machte sich mit einer Wäscherei selbständig – zur Zeit des Colorado Goldrausches, der im Juli 1858 begann, knapp drei Jahre andauerte und ihren Betrieb florieren ließ. So wurde die ehemalige Sklavin zur Vorreiterin. Sie war extrem tatkräftig und verdiente sich neben ihrer Wäscherei zusätzlich Geld, indem sie kochte und putzte. Außerdem wirkte sie bei der Gründung der ersten Sonntagsschule in Denver mit.

Brown legte ihre Ersparnisse in Immobilien und Minen an und galt als kluge Anlegerin. Es heißt, dass sie 10.000 US-Dollar angepart haben soll, eine enorme Summe zu dieser Zeit.

 

Lebt etwas davon weiter in der Deutschen Bank?

Silke Thomas aus der Robotergesteuerten Anlageberatung der Privat- und Firmenkundenbank

Silke Thomas aus der Robotergesteuerten Anlageberatung der Privat- und Firmenkundenbank

„Zu Clara Browns Zeiten war es üblich, dass Frauen von Männern abhängig waren, die ihr Geld für sie investierten. Heutzutage kann jeder investieren, unabhängig von Geschlecht und finanzieller Situation. Wir möchten, dass mehr Menschen mit kleineren Vermögen die Anlagekompetenz der Deutschen Bank nutzen können. Deswegen haben wir ROBIN in unserer Privatkundenbank eingeführt. Dieser Anlageroboter legt Geld auf Basis von bankeigenen Algorithmen sowie der Marktmeinung von Ulrich Stephan an – dem Anlagestrategen für die Privat- und Geschäftskunden der Deutschen Bank. Für Kunden ist dies einfach, komfortabel und transparent. Sie können ihr Geld rund um die Uhr mit Robin investieren – und Robin legt es in börsengehandelte Investmentfonds (Exchange Traded Funds - ETFs) an.

 

Weitere weibliche Vorbilder

Martina Koehler –  Innovationslabor Berlin, Ada Lovelace – Mathematikerin und Schriftstellerin Hailey Orr – Kapitalmarktstrategin der Unternehmens- und Investmentbank, Anna J. Schwartz – Ökonomin Mary Findlay aus dem Bereich Kunst, Kultur und Sport, Paula Modersohn-Becker – Malerin Sunila Shivpuri – Leiterin IT-Sicherheit in der Region Asien-Pazifik, Joan Clarke – Kryptoanalytikerin und Numismatikerin