15. Januar 2019

Stellungnahme zur Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Das britische Parlament hat heute gegen das vorläufige Abkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union gestimmt, das die EU-Austrittsbedingungen Großbritanniens regelt.

Damit beginnt eine weitere Phase politischer Debatten im Vereinigten Königreich. Wird bis zum 29. März 2019 keine Vereinbarung erzielt, könnte dies dazu führen, dass Großbritannien an diesem Tag die Europäische Union ohne Übergangszeit verlässt.

Wir sind der Ansicht, dass es im Interesse sowohl Großbritanniens als auch der Europäischen Union liegt, wenn man es nicht zu den Verwerfungen kommen lässt, die ein „Brexit ohne Deal“ auslösen würde.

Wir sind jedoch auf alle Eventualitäten vorbereitet. Wir haben 2016 mit der Planung für den Brexit begonnen und in unseren Plänen stets das Risiko berücksichtigt, dass keine Vereinbarung mit der EU zustande kommt.