3. Dezember 2018

Viele Wege führen zum Alpha

Vor wenigen Monaten stellte die Bank α-DIG vor – eine Anwendung zur Aktienauswahl. Das Fachblatt „Risk Magazine“ hat die Macher als Quant-Team des Jahres ausgezeichnet

Das britische Fachblatt „Risk Magazine“ hat das Team von Spyros Mesomeris aus der Unternehmens- und Investmentbank in diesem Jahr erneut zum „Quant-Research-Team des Jahres“ gekürt. Bei der Verleihung der Auszeichnung lobte die Zeitschrift die in diesem Jahr vorgestellte Anwendung α-DIG [Aussprache: „alpha dig“]. Sie hilft Anlegern, aus einem Universum von rund 5000 Aktien auszuwählen. „Alpha“ steht in der Vermögensverwaltungsbranche für die Mehrrendite über einem Vergleichsmaßstab, wie zum Beispiel einem Index. Die Technik hinter der Anwendung ist das sogenannte Natural Language Processing, eine Form der künstlichen Intelligenz, die auch in fahrerlosen Autos eingesetzt wird. In diesem Video erfahren Sie, wie α-DIG funktioniert.

Die Anwendung untersucht Quellen wie Medienberichte, Patentanmeldungen und Gerichtsdokumente daraufhin, ob sich daraus Rückschlüsse auf nichtfinanzielle Werttreiber ergeben – zum Beispiel, wie innovativ ein Unternehmen eingeschätzt wird, wie stark die Marke ist und welchen Ruf die Mitarbeiter haben. Die Anwendung bewertet Unternehmen auch nach den sogenannten UNPRI, also den Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortungsvolle Vermögensanlage. Das Ergebnis soll ein vollständigeres Bild über ein Unternehmen liefern, als dies alleine durch traditionelle Finanzanalyse möglich ist.