29. März 2018

Vielfalt treibt Anlageentscheidungen – mehr und mehr

Alter, Geschlecht, Nationalität: Europäische Unternehmen müssen bald offizielle Angaben zur Vielfältigkeit ihrer Belegschaft machen.

Das könnte einen ähnlichen Effekt auslösen wie die 2015er Klimakonferenz in Paris auf nachhaltige Anlagen: In der Folge verdoppelte sich die Geldmenge, die in nachhaltige Anlagestrategien floss.

Wenn dieser Paris-Effekt sich tatsächlich bei der Vielfalt wiederholen sollte, könnten Fonds, die auf Vielfalt setzen, bis 2025 auf 120 Milliarden Euro anwachsen. Diese wiederum hätten großen Einfluss auf Unternehmen: Sie würden zu den zehn größten Anteilseignern von etwa 400 Unternehmen im europäischen Stoxx 600 Index gehören. Wenn sie sich auf bestimmte Unternehmen konzentrierten, wäre ihr Einfluss noch deutlicher.

Luke Templeman von Deutsche Bank Research beleuchtet das Thema in einem Video. Das Magazin „Konzept“ wird den Trend noch ausführlicher behandeln. Die Ausgabe erscheint Ende Mai 2018.

Diversity investing