15. Mai 2019

Stellungnahme zu bundesweiten Durchsuchungen wegen möglicher Steuerhinterziehung

Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung haben Justiz- und Steuerbehörden heute Durchsuchungen bei acht vermögenden Privatpersonen, elf Banken und Sparkassen sowie in den Geschäftsräumen von vier Steuerberatern durchgeführt. Die bundesweite Maßnahme steht in Verbindung mit den Enthüllungen der sogenannten Panama Papers.

Hier ist die Stellungnahme der Deutschen Bank dazu:

Die Ermittlungsverfahren richten sich nicht gegen die Deutsche Bank. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Privatpersonen. Die Deutsche Bank kooperiert mit der Staatsanwaltschaft und gibt alle angeforderten Unterlagen freiwillig heraus. Eine Durchsuchung der Geschäftsräume der Bank hat deshalb nicht stattgefunden.