29. April 2013

Adhoc: Deutsche Bank führt Kapitalerhöhung durch

Der Vorstand der Deutsche Bank AG (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine Kapitalerhöhung durchzuführen, mit der ein Bruttoemissionserlös von ca. 2,8 Mrd Euro erzielt werden soll. Die Kapitalerhöhung dient zur Stärkung der Eigenkapitalausstattung der Bank.

Es ist dabei beabsichtigt, bis zu 90 Millionen neue auf den Namen lautende Stückaktien aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts auszugeben. Die neuen Aktien werden für das Geschäftsjahr 2012 voll dividendenberechtigt sein. Sie werden mittels einer Privatplatzierung im Wege des sog. beschleunigten Bookbuildingverfahrens institutionellen Anlegern angeboten. Ein öffentliches Angebot findet nicht statt. Die Deutsche Bank AG ist alleiniger Führer des Nachfragebuchs.

Darüber hinaus beabsichtigt die Deutsche Bank, ihre gesamte Kapitalstruktur durch die mögliche Emission von zusätzlichen nachrangigen Kapitalinstrumenten im Umfang von bis zu 2 Mrd Euro im Verlauf der nächsten zwölf Monate zu stärken.


Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main
Deutschland
ISIN: DE0005140008
WKN: 514000


Notiert: Regulierter Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Terminbörse EUREX; NYSE

Die internationalen Wertpapierkennnummern (ISIN) weiterer von der Deutsche Bank AG ausgegebener Finanzinstrumente, die zum Handel an einem inländischen organisierten Markt zugelassen sind oder für die eine solche Zulassung beantragt wurde, sind auf der Investor Relations Website der Deutschen Bank unter https://www.deutsche-bank.de/ir/ abrufbar.


PDF version