2. November 2006

Deutsche Bank verbrieft erneut Mittelstandskredite

Die Deutsche Bank hat im Rahmen der GATE 2006-1 Transaktion die Verbriefung von Risiken aus Mittelstandsfinanzierungen erfolgreich abgeschlossen. Credit Linked Notes wurden im Betrag von 185 Mill. Euro mit einer Laufzeit von 10 Jahren bei europäischen und asiatischen institutionellen Investoren platziert. Grundlage dieser Verbriefungstransaktion ist ein Kreditportfolio, das 2343 Darlehen in Höhe von 2,1 Mrd. Euro enthält. Erstmalig waren unter den Darlehen auch Kontokorrentkredite. Weitere 1,9 Mrd Euro wurden über Credit Default Swaps abgesichert.

Diese synthetische vierte Verbriefungstransaktion ist Bestandteil einer Serie, mit der die Deutsche Bank bereits seit 2004 Kreditrisiken aus Mittelstandsfinanzierungen verbrieft Die Bank schafft dadurch nicht nur Raum für weiteres Neugeschäft mit ihren mittelständischen Firmenkunden, sondern sie nutzt den mit der Transaktion festgestellten Marktpreis für das Kreditrisiko auch dazu, ihre marktbasierte Preisfindung für Neukredite zu überprüfen.

Weitere Verbriefungstransaktionen von Mittelstandskrediten sind geplant.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank Presseabteilung

Dr. Kirsten Siersleben
Tel.: +49 (0) 69 910 38079 
Fax: +49 (0) 69 910 33422
Email: db.presse@db.com


Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit einer Bilanzsumme von Euro 1.097 Mrd. und 67.474 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de