28. Juli 2005

Klarstellung zu einer Äußerung von Dr. Clemens Börsig in einer Telefonkonferenz mit Analysten zu den Quartalszahlen

Dr. Clemens Börsig, CFO der Deutschen Bank, hat sich heute morgen zur Beteiligung der Deutschen Bank an der DaimlerChrysler AG von 10,4 % geäußert. Die Stellungnahme erfolgte auf eine Frage in Zusammenhang mit der derzeitigen Diskussion um die Besteuerung von Kapitalgewinnen während einer Telefonkonferenz zum Zwischenbericht der Bank um 9.00 Uhr.

Diese Telefonkonferenz fand vor der heutigen Ankündigung der DaimlerChrysler AG statt. Die Deutsche Bank hat zur Kenntnis genommen, dass sich der Kurs der DaimlerChrysler Aktie verändert hat. Zur Klarstellung bekräftigt die Deutsche Bank ihre bereits früher angekündigte Absicht, bei entsprechendem Markt und wirtschaftlichem Umfeld mit einer Veräußerung von DaimlerChrysler-Aktien fortzufahren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank

Dr. Ronald Weichert  069/ 910- 38664
Kirsten Siersleben   069/ 910-38079