Deutsche Bank – Verantwortung
New York

Bezahlbarer Wohnraum für New York

Es gibt vielfältige Ansätze, um die Lebensqualität in Großstädten zu verbessern. In New York City fördert die Deutsche Bank die Bereitstellung erschwinglichen Wohnraums, effiziente Flächennutzung sowie die Steigerung von Energieeffizienz.

Großstädte haben viele Facetten: prosperierende Viertel liegen neben Stadtteilen mit sozialen Problemen. Ganz besonders in den Großstädten der USA, wie etwa New York, mangelt es angesichts stagnierender Löhne und wachsender Armut an erschwinglichem Wohnraum. Die Deutsche Bank Americas Foundation finanziert bereits seit 1994 das „Working Capital“-Programm, das unter anderem gemeinnützigen Organisationen vor Ort dabei hilft, bezahlbaren Wohnraum in New York City zu erhalten und neu zu schaffen. 

Im Juli 2012 organisierte die Stiftung gemeinsam mit der Organisation Enterprise Community Partners die Konferenz „Lowering the Cost to Develop and Sustain Affordable Housing“, um für Menschen mit geringerem Einkommen Wege aus der zunehmenden Wohnungsknappheit zu finden. Teilnehmer waren Architekten, Politiker und Investoren.

Konferenz “Lowering the Cost to Develop and Sustain Affordable Housing”
Konferenz “Lowering the Cost to Develop and Sustain Affordable Housing”
„Lowering the Cost of Housing Competition”: Gewinnerprojekt Bayside Anchor aus Portland, Maine
„Lowering the Cost of Housing Competition”: Gewinnerprojekt Bayside Anchor aus Portland, Maine

Um kreative Lösungen im Bereich des kostengünstigen und nachhaltigen Wohnungsbaus zu finden, entwickelte die Deutsche Bank mit Enterprise einen Wettbewerb für innovatives Design. Im August 2013 wurde Bayside Anchor aus Portland, Maine zum Hauptgewinner des „Lowering the Cost of Housing Competition“ gekürt. Das Projekt überzeugte die Jury mit seinem kostensparenden Ansatz und erhält nun einen niedrig verzinsten Kredit der Bank in Höhe von 250.000 US-Dollar.

Grüne Stadtentwicklung

Bei immer mehr Projekten der Deutschen Bank gehen Stadtentwicklung und Ressourcenschutz Hand in Hand. Im Juni 2012 beispielsweise erweiterte die Bank ihr Engagement für erneuerbare Energien: Auf Basis des NYC Clean Heat-Programms, das Bürgermeister Michael Bloomberg ins Leben gerufen hat, wurde der Community Clean Heat Fund in Höhe von 30 Millionen US-Dollar aufgelegt. Nun können Gebäudebesitzer in Wohngegenden mit niedrigerem Einkommen die Modernisierung ihrer Heizungen finanzieren. Erfahren Sie mehr zum NYC Clean Heat-Programm (engl.).

Zusätzlich vergab die Deutsche Bank 2012 ein Stipendium in Höhe von 250.000 US-Dollar an die New York City Energy Efficiency Corporation (NYCEEC) für die Umstellung auf umweltfreundliche Heizsysteme. Die Deutsche Bank ist Vorreiter bei Finanzprodukten, die sozialen Einrichtungen wie der NYCEEC das Erreichen ihrer Ziele ermöglichen.

Die Deutsche Bank Community Development Finance Group

Der Community Reinvestment Act (CRA) verpflichtet die regulierten Banken in den USA, Finanzierungen für Kreditnehmer mit niedrigem bis mittlerem Einkommen zur Verfügung zu stellen. Die Community Development Finance Group (CDFG), die Kredite und Investitionen in Gebiete mit niedrigem oder mittlerem Einkommen vergibt, ist das Kompetenzzentrum der Deutschen Bank für die Finanzierung der Sozialwirtschaft auf der ganzen Welt.

 

Wir tun mehr, als gesetzliche Bestimmungen einzuhalten; deshalb hat die Federal Reserve Bank die Deutsche Bank in den letzten 20 Jahren durchgehend als „herausragend“ im Bereich der CRA-Leistungen eingestuft.

Das könnte Sie auch interessieren