Deutsche Bank

Risk

Die Deutsche Bank ist Tag für Tag zahlreichen Risiken ausgesetzt. Kreditausfälle, volatile Marktpreise, Betriebs- und Infrastrukturausfälle, Liquiditätsengpässe sowie rechtliche und aufsichtsrechtliche Vorfälle können sich auf das Kapital und die Reputation der Bank auswirken. Die Identifizierung, Aggregierung, Steuerung und Reduzierung dieser Risiken liegt in der Verantwortung des Bereichs „Risk”. Risk beinhaltet:

Chief Operating Office

Das Chief Operating Office (COO) ist für die Basis-Infrastruktur und das übergeordnete Management innerhalb des Bereichs zuständig. Die COO-Funktion steuert den Vergütungs- und Bonusprozess und überwacht Budgets sowie sämtliche Initiativen im operativen Geschäft und im IT-Bereich. Sie unterstützt den Chief Risk Officer darin sicherzustellen, dass Risk seine Quartals- und Jahresziele erfüllt.

Compliance

Compliance berät zu den Grundsätzen ethischen und gesetzeskonformen Verhaltens im gesamten Unternehmen, unterstützt bei der Identifizierung aufsichtsrechtlicher Themen, ergreift Maßnahmen zur Identifikation und Vermeidung von Gesetzesverstößen und schützt die Integrität und die Reputation der Bank.

Credit Risk Management

Credit Risk Management (CRM) ist als unabhängige Einheit für die Kreditanalyse, -genehmigung und -überwachung für den gesamten Deutsche Bank-Konzern verantwortlich. Der Bereich berät bei der Strukturierung von Transaktionen, erteilt Kreditgenehmigungen, steuert und überwacht das Kreditrisiko der Derivate-und Devisenportfolios und analysiert das Branchen-, Länder- und Settlementrisiko der Bank. Darüber hinaus ist CRM aktiv in die Restrukturierung notleidender Kredite eingebunden.

Government & Regulatory Affairs

Government & Regulatory Affairs hilft bei der Steuerung ordnungspolitischer Risiken. Der Bereich fördert die Beziehungen der Bank zu Regierungsvertretern und Politikern in Bezug auf aufsichtsrechtliche Änderungsvorschläge und stellt innerhalb der Bank Informationen zu solchen Vorschlägen und anderen aufsichtsrechtlichen Themen bereit.

Legal

Durch die Bereitstellung hochwertiger, professioneller Leistungen trägt Legal dazu bei, die Reputation der Bank zu schützen. Zu den Aufgaben des Bereichs gehören: die Unterstützung von Transaktionen der Bank durch aktive, geschäftsorientierte und kreative Beratung; das Management rechtlicher Risiken, um Transaktionen umsetzbar und sicher zu machen, der Schutz der Integrität und Reputation der Deutschen Bank.

Market Risk Management

Im Bereich Market Risk Management (MRM) geht es in erster Linie darum, die Mitarbeiter darin zu unterstützen, Risiken einzugehen, die ein optimales Verhältnis zu Ertrag und Kapitalverwendung aufweisen. Im Mittelpunkt des Bereichs stehen die Handelsaktivitäten der Bank. MRM arbeitet eng mit Händlern und Bereichsleitern zusammen, um komplexe Risikoanalysen durchzuführen, die für deren Geschäftsentscheidungen ausschlaggebend sind.

Operational Risk Management und Risk Analytics & Instruments

Operational Risk Management (ORM) und Risk Analytics & Instruments (RAI) entwickeln und pflegen Risikomess- und -managementmethoden für die Deutsche Bank. ORM befasst sich mit den unterschiedlichsten Risiken, beispielsweise im Zusammenhang mit Verlusten aus Rechtsstreitigkeiten, dem Ausfall von IT-Systemen, Betrugsfällen oder Naturkatastrophen und liefert das Rahmenwerk, um unternehmensweit eine konsistente Beseitigung oder Akzeptanz dieser Risiken zu ermöglichen. RAI entwickelt und implementiert die internen und aufsichtsrechtlichen Risikomessmethoden für Markt-, Kredit- und operative Risiken sowie Engagements aus Derivaten, um eine sorgfältige Steuerung der Risiken und die Kapitalallokation der Bank zu unterstützen.

Treasury

Treasury ist für das Kapital-, Liquiditäts- und Refinanzierungsmanagement der Deutschen Bank auf globaler, regionaler und lokaler Ebene verantwortlich. Treasury arbeitet eng mit allen Geschäftsbereichen und Infrastrukturgruppen zusammen, um sicherzustellen, dass die Bank über ausreichende Finanzressourcen verfügt, um ihre strategischen Ziele zu erreichen.

 

Auszeichnungen

Der Bereich Risk hat einen wesentlichen Anteil an der Erfolgsbilanz der Deutschen Bank:

  • „Bank Risk Manager of the Year” (Risk Awards 2014)
  • „Best Risk Adviser” in Westeuropa (Euromoney – Awards for Exellence 2013)
  • „Best Risk Adviser” in Zentral- und Osteuropa (Euromoney – Awards for Exellence 2013)
  • „Most Effective Recovery of the Year" (Continuity, Insurance and Risk 2012)
  • „Recovery of the Year award" (Business Continuity Institute 2012)
  • „EMEA In-House Equity Team of the Year 2011“ (International Financial Law Review) für das vierte Jahr in Folge
  • „Bank Risk Manager of the Year” (Risk Awards 2011)
  • „Best of the Best Awards” (Asia Asset Management 2010)
  • „Compliance Innovator of the Year“ bei der Verleihung der Complinet Compliance Awards in 2010
  • „Best Legal Team for Regulatory (Financial Services) 2010“ (European Counsel Awards)
  • „Best Debut Covered Bond” in the Euroweek & The Cover Covered Bonds Awards 2009
  • „Most Effective Compliance Training at a Regulated Firm für 2009“ (Complinet Awards)
  • „Most Effective Recovery of the Year 2009“ (Business Continuity Awards)
  • „Outstanding Bank for Operational Risk Management 2009“ (OpRisk & Compliance „10 years of excellence” awards)
Social Media

Deutsche Bank Social Media

Die Deutsche Bank stellt über Twitter, Facebook, YouTube und flickr aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Bilder oder abonnieren Sie unsere Nachrichten über Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

Navigation Fusszeile:
Letzte Änderung: 28. März 2014
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main