Bestmögliche Ausführung und Berichte zur Ausführungsqualität

Auf dieser Seite werden die Maßnahmen beschrieben, die die Deutsche Bank AG aufgrund der delegierten Verordnung (EU) 2017/575; (RTS 27 Berichte) und der delegierten Verordnung (EU) 2017/576 (RTS 28 Berichte) ergriffen hat. 

Mit diesen Berichten will die Deutsche Bank ihren regulatorischen Verpflichtungen gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2017/575 der Kommission vom 8. Juni 2016 („Delegierte Verordnung“) zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte für Finanzinstrumente („MIFID2“) durch technische Regulierungsstandards bezüglich der Daten, die Ausführungsplätze zur Qualität der Ausführung von Geschäften veröffentlichen müssen („RTS 27 Berichte“), nachkommen. Kein Aspekt des nachfolgenden Textes stellt einen Haftungsausschluss oder eine Relativierung der Verpflichtungen der Deutschen Bank im Rahmen der MIFID2 oder der Delegierten Verordnung in Bezug auf die RTS 27 Berichte oder die Richtigkeit dieser Informationen dar, insoweit sie sich ausschließlich auf die Erfüllung dieser Verpflichtungen beziehen.

Die RTS 27 Berichte der Deutschen Bank beruhen auf der Richtigkeit und Vollständigkeit der ihnen zugrunde liegenden internen Daten sowie auf der Funktionalität interner Systeme, aus denen die Daten stammen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der den RTS 27 Berichten zugrunde liegenden internen Daten oder Systeme werden keine Gewährleistungen oder Garantien abgegeben, und in dem gesetzlich zulässigen Umfang sind die RTS 27 Berichte als unverbindlich zu betrachten.

Die Deutsche Bank behält sich vor, RTS 27 Berichte ohne Ankündigung zu aktualisieren, zu ändern, zu ergänzen, neu zu verfassen und/oder neu zu veröffentlichen.

Soweit gesetzlich zulässig übernimmt die Deutsche Bank keine Verantwortung oder Haftung für Schäden aus der Verwendung der Informationen in den RTS 27 Berichten, unabhängig davon, ob diese durch Irrtümer, Fehler oder Weglassungen bei den Daten in einem der RTS 27 Berichte oder anderweitig verursacht wurden. Die RTS 27 Berichte stellen weder ein indikatives oder festes Angebot über weitere Transaktionen noch tatsächliche Bedingungen dar, zu denen bestehende Transaktionen liquidiert oder abgewickelt werden könnten, und können positiv oder negativ von der zuletzt abgegebenen Bewertung für eine oder mehrere Positionen, auf die sie Bezug nehmen oder von denen sie abgeleitet sind, abweichen.

Die RTS 27 Berichte können erheblich von ähnlichen Informationen, die möglicherweise von anderen Händlern oder Kreditinstituten bereitgestellt werden, abweichen, geben nicht notwendigerweise Aufschluss über die in den Büchern und Aufzeichnungen der Deutschen Bank geführten Buchwerte und sollten von Ihnen nicht als Grundlage für die Bewertung Ihrer Positionen verwendet werden. Sie sollten selbst unabhängig beurteilen, ob diese Informationen für eine Anlageentscheidung oder für sonstige Entscheidungen geeignet sind.

Oktober

November

Dezember

Mit diesen Berichten will die Deutsche Bank ihren regulatorischen Verpflichtungen gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2017/575 der Kommission vom 8. Juni 2016 („Delegierte Verordnung“) zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte für Finanzinstrumente („MIFID2“) durch technische Regulierungsstandards bezüglich der Daten, die Ausführungsplätze zur Qualität der Ausführung von Geschäften veröffentlichen müssen („RTS 27 Berichte“), nachkommen. Kein Aspekt des nachfolgenden Textes stellt einen Haftungsausschluss oder eine Relativierung der Verpflichtungen der Deutschen Bank im Rahmen der MIFID2 oder der Delegierten Verordnung in Bezug auf die RTS 27 Berichte oder die Richtigkeit dieser Informationen dar, insoweit sie sich ausschließlich auf die Erfüllung dieser Verpflichtungen beziehen.

Die RTS 27 Berichte der Deutschen Bank beruhen auf der Richtigkeit und Vollständigkeit der ihnen zugrunde liegenden internen Daten sowie auf der Funktionalität interner Systeme, aus denen die Daten stammen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der den RTS 27 Berichten zugrunde liegenden internen Daten oder Systeme werden keine Gewährleistungen oder Garantien abgegeben, und in dem gesetzlich zulässigen Umfang sind die RTS 27 Berichte als unverbindlich zu betrachten.

Die Deutsche Bank behält sich vor, RTS 27 Berichte ohne Ankündigung zu aktualisieren, zu ändern, zu ergänzen, neu zu verfassen und/oder neu zu veröffentlichen.

Soweit gesetzlich zulässig übernimmt die Deutsche Bank keine Verantwortung oder Haftung für Schäden aus der Verwendung der Informationen in den RTS 27 Berichten, unabhängig davon, ob diese durch Irrtümer, Fehler oder Weglassungen bei den Daten in einem der RTS 27 Berichte oder anderweitig verursacht wurden. Die RTS 27 Berichte stellen weder ein indikatives oder festes Angebot über weitere Transaktionen noch tatsächliche Bedingungen dar, zu denen bestehende Transaktionen liquidiert oder abgewickelt werden könnten, und können positiv oder negativ von der zuletzt abgegebenen Bewertung für eine oder mehrere Positionen, auf die sie Bezug nehmen oder von denen sie abgeleitet sind, abweichen.

Die RTS 27 Berichte können erheblich von ähnlichen Informationen, die möglicherweise von anderen Händlern oder Kreditinstituten bereitgestellt werden, abweichen, geben nicht notwendigerweise Aufschluss über die in den Büchern und Aufzeichnungen der Deutschen Bank geführten Buchwerte und sollten von Ihnen nicht als Grundlage für die Bewertung Ihrer Positionen verwendet werden. Sie sollten selbst unabhängig beurteilen, ob diese Informationen für eine Anlageentscheidung oder für sonstige Entscheidungen geeignet sind.

July

August

September

Mit diesen Berichten will die Deutsche Bank ihren regulatorischen Verpflichtungen gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2017/575 der Kommission vom 8. Juni 2016 („Delegierte Verordnung“) zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte für Finanzinstrumente („MIFID2“) durch technische Regulierungsstandards bezüglich der Daten, die Ausführungsplätze zur Qualität der Ausführung von Geschäften veröffentlichen müssen („RTS 27 Berichte“), nachkommen. Kein Aspekt des nachfolgenden Textes stellt einen Haftungsausschluss oder eine Relativierung der Verpflichtungen der Deutschen Bank im Rahmen der MIFID2 oder der Delegierten Verordnung in Bezug auf die RTS 27 Berichte oder die Richtigkeit dieser Informationen dar, insoweit sie sich ausschließlich auf die Erfüllung dieser Verpflichtungen beziehen.

Die RTS 27 Berichte der Deutschen Bank beruhen auf der Richtigkeit und Vollständigkeit der ihnen zugrunde liegenden internen Daten sowie auf der Funktionalität interner Systeme, aus denen die Daten stammen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der den RTS 27 Berichten zugrunde liegenden internen Daten oder Systeme werden keine Gewährleistungen oder Garantien abgegeben, und in dem gesetzlich zulässigen Umfang sind die RTS 27 Berichte als unverbindlich zu betrachten.

Die Deutsche Bank behält sich vor, RTS 27 Berichte ohne Ankündigung zu aktualisieren, zu ändern, zu ergänzen, neu zu verfassen und/oder neu zu veröffentlichen.

Soweit gesetzlich zulässig übernimmt die Deutsche Bank keine Verantwortung oder Haftung für Schäden aus der Verwendung der Informationen in den RTS 27 Berichten, unabhängig davon, ob diese durch Irrtümer, Fehler oder Weglassungen bei den Daten in einem der RTS 27 Berichte oder anderweitig verursacht wurden. Die RTS 27 Berichte stellen weder ein indikatives oder festes Angebot über weitere Transaktionen noch tatsächliche Bedingungen dar, zu denen bestehende Transaktionen liquidiert oder abgewickelt werden könnten, und können positiv oder negativ von der zuletzt abgegebenen Bewertung für eine oder mehrere Positionen, auf die sie Bezug nehmen oder von denen sie abgeleitet sind, abweichen.

Die RTS 27 Berichte können erheblich von ähnlichen Informationen, die möglicherweise von anderen Händlern oder Kreditinstituten bereitgestellt werden, abweichen, geben nicht notwendigerweise Aufschluss über die in den Büchern und Aufzeichnungen der Deutschen Bank geführten Buchwerte und sollten von Ihnen nicht als Grundlage für die Bewertung Ihrer Positionen verwendet werden. Sie sollten selbst unabhängig beurteilen, ob diese Informationen für eine Anlageentscheidung oder für sonstige Entscheidungen geeignet sind.

April

Mai

Juni

Januar

Februar

März

Mit diesen Berichten will die Deutsche Bank ihren regulatorischen Verpflichtungen gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2017/576 der Kommission vom 8. Juni 2016 („Delegierte Verordnung“) zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte für Finanzinstrumente („MIFID2“) durch technische Regulierungsstandards bezüglich der Daten, die Ausführungsplätze zur Qualität der Ausführung von Geschäften veröffentlichen müssen („RTS 28 Berichte“), nachkommen. Kein Aspekt des nachfolgenden Textes stellt einen Haftungsausschluss oder eine Relativierung der Verpflichtungen der Deutschen Bank im Rahmen der MIFID2 oder der Delegierten Verordnung in Bezug auf die RTS 28 Berichte oder die Richtigkeit dieser Informationen dar, insoweit sie sich ausschließlich auf die Erfüllung dieser Verpflichtungen beziehen.

Die RTS 28 Berichte der Deutschen Bank beruhen auf der Richtigkeit und Vollständigkeit der ihnen zugrunde liegenden internen Daten sowie auf der Funktionalität interner Systeme, aus denen die Daten stammen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der den RTS 28 Berichten zugrunde liegenden internen Daten oder Systeme werden keine Gewährleistungen oder Garantien abgegeben, und in dem gesetzlich zulässigen Umfang sind die RTS 28 Berichte als unverbindlich zu betrachten.

Die Deutsche Bank behält sich vor, RTS 28 Berichte ohne Ankündigung zu aktualisieren, zu ändern, zu ergänzen, neu zu verfassen und/oder neu zu veröffentlichen.
Soweit gesetzlich zulässig übernimmt die Deutsche Bank keine Verantwortung oder Haftung für Schäden aus der Verwendung der Informationen in den RTS 28 Berichten, unabhängig davon, ob diese durch Irrtümer, Fehler oder Weglassungen bei den Daten in einem der RTS 28 Berichte oder anderweitig verursacht wurden. Die RTS 28 Berichte stellen weder ein indikatives oder festes Angebot über weitere Transaktionen noch tatsächliche Bedingungen dar, zu denen bestehende Transaktionen liquidiert oder abgewickelt werden könnten, und können positiv oder negativ von der zuletzt abgegebenen Bewertung für eine oder mehrere Positionen, auf die sie Bezug nehmen oder von denen sie abgeleitet sind, abweichen.

Die RTS 28 Berichte können erheblich von ähnlichen Informationen, die möglicherweise von anderen Händlern oder Kreditinstituten bereitgestellt werden, abweichen, geben nicht notwendigerweise Aufschluss über die in den Büchern und Aufzeichnungen der Deutschen Bank geführten Buchwerte und sollten von Ihnen nicht als Grundlage für die Bewertung Ihrer Positionen verwendet werden. Sie sollten selbst unabhängig beurteilen, ob diese Informationen für eine Anlageentscheidung oder für sonstige Entscheidungen geeignet sind.

Eine Erläuterung der relativen Wichtigkeit, die die Firma bei der Beurteilung der Ausführungsqualität den Ausführungsfaktoren Preis, Kosten, Schnelligkeit, Ausführungswahrscheinlichkeit sowie sonstigen Überlegungen, einschließlich qualitativer Faktoren, beigemessen hat, finden Sie hier: übergreifende CIB-Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG und diesbezügliche produktspezifische Anhänge für professionelle und Privatkunden: https://www.db.com/company/en/order-execution-policy.htm; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland: https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-pgk.pdf; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Belgien: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Portugal: http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm. Die Bank gewichtete die relative Wichtigkeit auf keine andere als die beschriebene Weise.
Die DB AG hat keine enge Verbindung, keinen Interessenkonflikt und kein gemeinsames Eigentum mit einem Ausführungsplatz, der zur Ausführung von Aufträgen genutzt wird.

Die DB AG hat keine Vereinbarungen mit Ausführungsplätzen abgeschlossen, die in Bezug auf die Leistung oder Vereinnahmung von Zahlungen, auf Abschläge, auf Rabatte oder auf den Erhalt von nicht-monetären Vorteilen spezifisch für sie sind.

Die Liste der Ausführungsplätze für Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland wurde aus aufsichtsrechtlichen Gründen um eine Liste der zwischengeschalteten Broker ergänzt. Aus technischen Gründen wurden STMM-Aktien der Londoner Börse zu der Liste der Ausführungsplätze für Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland hinzugefügt. Die Warschauer Wertpapierbörse, Euronext Lisbon und die Korea Stock Exchange wurden gestrichen. Die Liste der Derivate-Börsen wurde aktualisiert, wobei einige Ausführungsplätze gestrichen wurden, weil Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland die Ausführung an ihnen nicht mehr anbietet.

Eine Erläuterung von Unterschieden in der Ausführung nach Kundenkategorisierung und der Fälle, in denen die Firma Kundenkategorien unterschiedlich behandelt und in denen dies die Auftragsausführungsvereinbarungen beeinflussen kann, ist hier zu finden: übergreifende CIB-Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG und diesbezügliche produktspezifische Anhänge für Geschäfts- und Privatkunden: https://www.db.com/company/en/order-execution-policy.htm; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland: https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-pgk.pdf; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Belgien: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Portugal: http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm.

Ob bei der Ausführung von Privatkundenaufträgen sonstigen Kriterien Priorität gegenüber den unmittelbaren Preisen und Kosten eingeräumt wurde und welche Rolle diese sonstigen Kriterien bei der Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses im Hinblick auf die Gesamtgegenleistung des Kunden spielten, ist hier erläutert: übergreifende CIB-Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG und diesbezüglicher produktspezifischer Anhang für Privatkunden: https://www.db.com/company/en/order-execution-policy.htm; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland: https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-pgk.pdf; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Belgien: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten; Auftragsausführungsrichtlinien der Deutsche Bank AG für Private & Commercial Clients (PCC) Portugal: http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm. Die Bank bearbeitete Aufträge auf keine andere als die in den betreffenden Richtlinien beschriebene Weise.

Die DB AG berücksichtigt eine Reihe von verschiedenen Faktoren und Datenquellen, um die Qualität der Ausführung an allen genutzten Plätzen zu benchmarken und zu beurteilen. Dies umfasst unter anderem Daten, die gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2017/575; (RTS 27 Berichte) veröffentlicht werden, und Daten auf unserem konsolidierten Band.

Die Bedeutung, die die Deutsche Bank AG den Ausführungsfaktoren Preis, Kosten, Schnelligkeit, Wahrscheinlichkeit der Ausführung oder anderen Aspekten einschließlich qualitativer Faktoren bei der Bewertung der Ausführungsqualität zumisst, ist in folgenden Dokumenten beschrieben: den Übergreifenden Grundsätzen der Auftragsausführung der Unternehmens- und Investmentbank (CIB), den dazugehörigen produktspezifischen Anhängen für professionelle Kunden und den Grundsätzen der Auftragsausführung für Kleinanleger (https://www.db.com/company/de/ausfuehrungsgrundsaetze.htm), den Grundsätzen für die Ausführung von Aufträgen der Deutschen Bank AG für den Bereich Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland (https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-ag.pdf), der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Belgium der Deutschen Bank AG (Französisch: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und Flämisch: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten) sowie der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Portugal der Deutschen Bank AG (http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm). Die Bank hat die Bedeutung der genannten Ausführungsfaktoren nicht auf eine andere Weise bewertet, als dies in den genannten Dokumenten beschrieben wird.

Die Deutsche Bank AG unterhält mit keinem für die Ausführung von Aufträgen genutzten Ausführungsplatz eine enge Verbindung, und es bestehen keine Interessenkonflikte zwischen der Deutschen Bank AG und einem Ausführungsplatz. Des Weiteren bestehen keine gemeinsamen Eigentümerschaften an Handelsplätzen.

Die Deutsche Bank AG hat mit keinem Ausführungsplatz für sich spezifische Vereinbarungen in Bezug auf geleistete oder erhaltene Zahlungen, Abschläge, Nachlässe oder erhaltene nicht-monetäre Leistungen getroffen.

Die Liste der von Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland genutzten Ausführungsplätze wurde aus aufsichtsrechtlichen Gründen durch eine Liste von Intermediären ergänzt. Aus technischen Gründen wurde die London Stock Exchange STMM Equities zur Liste der von Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland genutzten Ausführungsplätze hinzugefügt, während die Warsaw Stock Exchange, Euronext Lissabon und Korea Stock Exchange gelöscht wurden. Die Liste der Derivatebörsen wurde aktualisiert, und zahlreiche Ausführungsplätze wurden gelöscht, da Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland eine Ausführung an diesen Ausführungsplätzen nicht mehr anbietet.
Wie sich die Auftragsausführung gemäß der Kundenkategorisierung unterscheidet, wann die Bank Kundenkategorien unterschiedlich behandelt und wann sich dies auf die Vorkehrungen für die Auftragsausführung auswirken kann, ist in folgenden Dokumenten beschrieben: den Übergreifenden Grundsätzen der Auftragsausführung der Unternehmens- und Investmentbank (CIB), den dazugehörigen produktspezifischen Anhängen für professionelle Kunden und den Grundsätzen der Auftragsausführung für Kleinanleger (https://www.db.com/company/de/ausfuehrungsgrundsaetze.htm), den Grundsätzen für die Ausführung von Aufträgen der Deutschen Bank AG für den Bereich Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland (https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-ag.pdf), der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Belgium der Deutschen Bank AG (Französisch: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und Flämisch: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten) sowie der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Portugal der Deutschen Bank AG (http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm).

Ob bei der Ausführung der Aufträge von Kleinanlegern anderen Kriterien gegenüber Preis und Kosten Vorrang gegeben wurde, und welche Rolle diese anderen Kriterien bei der Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses mit Blick auf die Gesamtleistung für den Kunden spielten, ist in folgenden Dokumenten beschrieben: den Übergreifenden Grundsätzen der Auftragsausführung der Unternehmens- und Investmentbank (CIB), den dazugehörigen produktspezifischen Anhängen für professionelle Kunden und den Grundsätzen der Auftragsausführung für Kleinanleger (https://www.db.com/company/de/ausfuehrungsgrundsaetze.htm), den Grundsätzen für die Ausführung von Aufträgen der Deutschen Bank AG für den Bereich Private, Wealth & Commercial Clients (PWCC) Deutschland (https://www.deutsche-bank.de/pfb/data/docs/1017-ausfuehrungsgrundsaetze-ag.pdf), der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Belgium der Deutschen Bank AG (Französisch: https://www.deutschebank.be/fr/tarifs.html#documents und Flämisch: https://www.deutschebank.be/nl/tarieven.html#documenten) sowie der Order Execution Policy for Private & Commercial Clients (PCC) Portugal der Deutschen Bank AG (http://www.deutsche-bank.pt/db_pt/content/5116.htm). Die Bank hat Aufträge nicht auf eine andere Weise behandelt, als dies in den jeweiligen Richtlinien beschrieben wird.

Die Deutsche Bank AG berücksichtigt zahlreiche unterschiedliche Faktoren und Datenquellen, wenn sie die Ausführungsqualität eines genutzten Ausführungsplatzes bewertet. Hinweis: Daten, die gemäß der delegierten Verordnung (EU) 2017/575; (RTS 27 Berichte) veröffentlicht werden, und Informationen, die von Anbietern konsolidierter Datenticker (Consolidated Tape Providers – CTP) gemäß Artikel 65 der Richtlinie 2014/65/EU bereitgestellt werden, waren 2017 nicht verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.