20. Dezember 2015

Deutsche Bank nominiert die ersten Stipendiaten für die Reitsport-Akademie

Deutsche Bank fördert Nachwuchsreiter

Die Deutsche Bank hat anlässlich des internationalen Festhallen Reitturniers Frankfurt die ersten Stipendiaten für ihre Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie ausgezeichnet. Die Reitsport-Akademie verfolgt das Ziel, den sportlichen Erfolg und die berufliche Zukunft des olympischen Reiter-Nachwuchses in Deutschland zu fördern. Die ersten zehn Stipendiaten wurden vom Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei und der Bundestrainerin der deutschen Dressurreiterinnen und Dressurreiter, Monica Theodorescu, nominiert.

Tilman Wittershagen, Sprecher der regionalen Geschäftsleitung Region Mitte der Deutschen Bank, zeichnete die Stipendiaten aus. „Um Spitzensport auf höchstem Niveau zu ermöglichen, fördert die Deutsche Bank seit 60 Jahren speziell das Dressurreiten, das wie keine andere sportliche Disziplin für Partnerschaft und Präzision steht. Mit der Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie wollen wir dazu beitragen, dass wir im Reitsport in Deutschland weiterhin Spitzentalente hervorbringen und optimale Rahmenbedingungen für junge Sportlerinnen und Sportler schaffen.“

Im Rahmen der Initiative unterstützt die Deutsche Bank jedes Jahr zehn Nachwuchstalente im Reitsport mit jeweils EUR 12.000. Die Stipendiaten erhalten individuelle Trainingseinheiten, nehmen an ausgewählten Turnieren in Deutschland teil und werden von Mentoren der Deutschen Bank betreut, die sie bei ihrer weiteren beruflichen Ausbildung unterstützen. Als besondere Auszeichnung nimmt die oder der jeweils Beste eines Jahrgangs am CHIO in Aachen teil, einem der weltweit renommiertesten Reitturniere. Die Akademie steht unter der sportlichen Leitung der Bundestrainerin für Dressur.

Die nominierten Sportlerinnen und Sportler:

• Annabel Frenzen
• Nadine Husenbeth
• Kathleen Keller
• Florine Kienbaum
• Hendrik Lochthowe
• Victoria Michalke
• Svenja Peper
• Juliette Piotrowski
• Sanneke Rothenberger
• Charlott-Maria Schürmann

 

Die Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie

Die Deutsche Bank hat die Initiative Deutsche Bank Reitsport-Akademie 2015 gegründet und fördert damit junge Ausnahmetalente im Dressurreiten. Ziel ist es, den sportlichen Erfolg und die berufliche Zukunft des olympischen Dressurreiter-Nachwuchses in Deutschland nachhaltig zu sichern. Die Deutsche Bank Reitsport-Akademie bildet damit einen weiteren Baustein in der über 60-jährigen Partnerschaft zwischen der Deutschen Bank und dem Pferdesport in Deutschland.

Die Deutsche Bank ist eines der engagiertesten Unternehmen in der Sportförderung in Deutschland. Seit 2001 ist die Bank Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Als Nationaler Förderer hilft sie talentierten Athleten dabei, Sport und Ausbildung besser zu verbinden. 2012 hat die Deutsche Bank ihr Engagement intensiviert und das „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ ins Leben gerufen. Im Rahmen des Stipendiums unterstützt die Bank 400 Athleten mit 400 Euro im Monat. Unter den geförderten Athleten sind aktuell 17 Dressurreiter, 7 Springreiter und 24 Vielseitigkeitsreiter.