25. April 2016

Economy Views: Nachhaltigkeit und finanzieller Erfolg

Haben Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren einen Effekt auf die Finanzperformance? Gibt es dabei Unterschiede zwischen den Anlageklassen? Die Deutsche Asset Management und die Universität Hamburg widmen sich diesem Thema in einer gemeinsamen Studie.

Sehen Sie in nachfolgendem Film Gunnar Friede, Mitautor der Studie, mit den wichtigsten Aussagen.


Economy Views: Nachhaltigkeit und finanzieller Erfolg


Zur Studie

Die Deutsche Asset Management untersucht in dieser Studie in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg, ob die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren in den Anlageprozess einen positiven Effekt auf die Finanzperformance (Corporate Financial Performance – CFP) hat. Überdies wird analysiert, ob der ESG-Effekt über die Zeit stabil ist und wie er sich in den Regionen, Anlageklassen oder ESG-Teilbereichen unterscheidet.

Methode:

In der Studie werden nahezu alle wissenschaftliche ESG-CFP Studien ausgewertet, die seit 1970 zu diesem Thema veröffentlicht wurden. Damit liefert sie den aggregierten wissenschaftlichen Beleg aus mehr als 2200 empirischen Studien. Nach bestem Wissen stellt dies somit die bei weitem umfangreichste Auswertung wissenschaftlicher Literatur über den ESG-CFP-Zusammenhang dar.


Nachhaltigkeit und finanzieller Erfolg


Fazit:

Zusammengefasst finden die Autoren Friede, Busch & Bassen, dass der Business Case für nachhaltiges Investieren empirisch sehr valide ist. Nachhaltiges Investieren zahlt sich finanziell aus. Dieser positive Zusammenhang ist zudem über die Zeit stabil. Die Studie zeigt auch, dass ESG-Opportunitäten in vielen Bereichen des Marktes existieren. Insbesondere gilt dies überproportional für Nordamerika und die Schwellenländer aber auch für Nicht-Aktienklassen wie Anleihen und Immobilien.

In dem White Paper ESG & Corporate Financial Performance: Mapping the global landscape, fasst die Deutsche Asset Management die wichtigsten Schlussfolgerungen aus der gemeinsamen Studie mit der Universität Hamburg zusammen.


Das White Paper finden Sie auch in unserem Download-Bereich auf der rechten Seite.


Gunnar Friede & Michael Lewis
Über die Autoren

Gunnar Friede

Senior Portfolio Manager, Director, Deutsche Asset Management

Gunnar Friede ist Senior Portfolio Manager bei Deutsche Asset Management. Er managt globale Multi Asset-Fonds und gestaltet seit geraumer Zeit die ESG-Strategie von DWS / Deutsche Asset Management im Fondsmanagement mit. Gunnar Friede ist Certified European Financial Analyst (CEFA) sowie Certified International Investment Analyst (CIIA). Derzeit forscht er mit der Universität Hamburg über den Zusammenhang von ESG-Faktoren und Finanzperformance.

gunnar.friede@db.com

 

Michael Lewis

Head of Sustainable Finance Research, Managing Director, Deutsche Asset Management

Michael Lewis ist Head of Sustainable Finance Research bei Deutsche Asset Management. Vor seiner jetzigen Position war er Global Head of Commodities Research im Geschäftsbereich Corporate Banking & Securities. 2013 belegte das Commodities Research Team den zweiten Platz im EMEA Institutional Investor Equity & Fixed Income Research Team Survey. Michael Lewis begann seine berufliche Laufbahn als Research-Analyst bei Morgan Grenfell im Bereich Global Macro & Rates.

michael.lewis@db.com