18. April 2016

Eine Nachricht von John Cryan: Deutsche Asset Management

John Cryan, Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, hat sich am 18. April 2016 mit folgender Nachricht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Deutsche Asset Management gewandt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach Rücksprache mit seinen Ärzten hat uns Quintin Price, Head of Deutsche Asset Management, am vergangenen Freitag darüber informiert, dass er eine krankheitsbedingte Auszeit nehmen wird.

Weitere Tests sowie Beratungen mit seinen Ärzten und damit auch die Details der Behandlung von Quintin stehen noch aus. Es ist aber bereits absehbar, dass er sich bis auf Weiteres vollständig darauf konzentrieren wird, wieder gesund zu werden.

Quintin hat im Asset Management versierte Kollegen in sein Executive Committee berufen, die über umfangreiche Erfahrung in der Vermögensverwaltung verfügen und seit Jahren erfolgreich mit unseren Kunden zusammenarbeiten. In Quintins Abwesenheit übernimmt Jon Eilbeck, Global Chief Operating Officer und Regional Head for Asia Pacific der Deutschen Asset Management, Quintins operative Aufgaben. Wie in unserem Geschäftsverteilungsplan vorgesehen werde ich Asset Management im Vorstand repräsentieren.

Quintin hat mich darum gebeten, Ihnen allen aufrichtig für die Unterstützung zu danken, die er zuletzt erfahren hat. Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen wünsche ich Quintin alles erdenklich Gute für die anstehenden Behandlungen.

Ihr

John Cryan