Diversity

Diversity: Potenziale voll ausschöpfen

Vielfalt schafft Mehrwert: Wir wollen eine Unternehmenskultur leben, die auf gegenseitigem Respekt beruht.

130

Aus über 130 Nationalitäten setzt sich unsere Belegschaft zusammen.

Was wollen wir erreichen?

Eine vielfältige Mitarbeiterschaft stellt eine besonders wertvolle Ressource dar. Wir wollen dieses Potenzial nutzen und fördern, denn wir wissen: Erst aus der Berücksichtigung unterschiedlicher Perspektiven erwachsen innovative Lösungen für unsere Kunden. Die besten Teams sind die mit der größten Vielfalt. Denn wir arbeiten weltweit mit anspruchsvollen Kunden zusammen, die von unseren Teams erwarten, dass sie ihren vielfältigen Hintergründen entsprechen.

Wir wollen eine Unternehmenskultur leben, die auf gegenseitigem Respekt beruht. Jeder Mitarbeiter soll ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld vorfinden, in dem Unterschiedlichkeit geschätzt und jede Form von Diskriminierung abgelehnt wird.

Eines unserer vorrangigen Diversity-Ziele ist die Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen.

Wie setzen wir es um?

Wir fördern eine integrative Unternehmenskultur, die der Vielfalt unserer Belegschaft hohe Priorität einräumt und es unseren Mitarbeitern ermöglicht, ihre Talente optimal einzusetzen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung oder körperlichen Fähigkeiten.

Mit Standorten in über 70 Ländern und einer Belegschaft, die sich aus 136 Nationalitäten zusammensetzt, ist das Arbeiten in heterogenen Teams für uns eine Selbstverständlichkeit. Unsere Diversity-Councils setzen sich dafür ein, dass alle Mitarbeiter in der Bank ihr individuelles Potenzial entfalten können. 2013 haben wir mit der Diversity-Strategie 2.0 unsere neue Diversity-Agenda eingeführt, die auf fünf strategischen Elementen beruht.

Arbeitsgruppen befassen sich zum Beispiel damit, die Vorteile von Generationsunterschieden für effizientere Prozesse herauszuarbeiten. Um die Besetzung von Management-Positionen durch Frauen auszubauen, haben wir mit anderen DAX-30-Unternehmen eine Erklärung mit klarer Zielvorgabe unterzeichnet und mit unserem ATLAS-Programm ein Instrument geschaffen, weibliche Spitzenkräfte zu fördern.

Seit September 2013 bieten wir weltweit ein neues E-Learning-Modul „Kluge Köpfe denken anders – von der Bedeutung unterschiedlicher Sichtweisen“ an. Es regt Mitarbeiter an, die eigenen Denkmuster zu überprüfen, und unterstützt sie darin, ausgewogenere und faktenbasierte Entscheidungen zu treffen.

Was sind unsere Erfolge?

Etliche Fortschritte haben wir schon erzielt, zum Beispiel:

  • Bis 2018 soll ein Viertel der leitenden Funktionen von unseren Mitarbeiterinnen besetzt werden. 2013 haben wir 18,7 Prozent erreicht und widmen uns der Aufgabe verstärkt.
  • Dazu haben insbesondere unsere Programme zur Förderung weiblicher Top-Führungskräfte beigetragen. Mehr als 50% der Teilnehmerinnen füllen heute Positionen mit einem neuen oder größeren Verantwortungsbereich aus.
  • Unser ATLAS-Programm gewann 2012 zum vierten Mal den Global Award bei den Opportunity Now Excellence in Practice Awards.
  • Von der Human Rights Campaign erhielten wir 2014 zum siebten Mal in Folge die volle Punktzahl.
  • Seit Beginn der „Women on Boards“ - Initiative 2011 haben wir den Anteil von Frauen in Aufsichtsräten um 76% sowie in den regionalen Beiräten um 1,6% erhöht.

Trotz dieser Erfolge sind wir uns bewusst, dass noch vieles im Bereich Diversity zu tun ist.

Diversity

Infografik: Vielfalt als wertvolle Ressource

Jeder Mitarbeiter soll ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld vorfinden, in dem Unterschiedlichkeit geschätzt und Diskriminierung abgelehnt wird.


Warum sind vielfältige Teams erfolgreicher?

Das tun wir konkret

Das könnte Sie auch interessieren