Frankfurt am Main / Mailand, 29. Juni 2011

Deutsche Bank ermöglicht bedeutendes Photovoltaik-Kraftwerk in Süditalien


Die Deutsche Bank hat heute zusammen mit den Unternehmen EST – Energie & Solar Technik GmbH, dean Solar GmbH und Sanyo sowie im Beisein aller Projektbeteiligten und zahlreicher italienischer Vertreter aus Politik und Gesellschaft eines der größten Photovoltaik-Kraftwerke in Italien offiziell in Betrieb genommen. Das Photovoltaik-Projekt in Torre Santa Susanna (Region Apulien) verfügt über eine Kapazität von 7,56 Megawatt und versorgt künftig umgerechnet 3.300 italienische Vier-Personen-Haushalte mit Strom aus Sonnenenergie.

Die Deutsche Bank hat das Kraftwerk von der Planung bis zur Inbetriebnahme als verantwortlicher Projektmanager begleitet. Zu ihren Aufgaben gehörten vor allem die Betreuung der Projektentwicklung, die Sicherstellung der Eigen- und Fremdfinanzierung des Kraftwerks sowie umfangreiche Projektmanagement- und Beratungsleistungen.

Bernd Fislage, Global Head Asset Finance & Leasing Deutsche Bank: „Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung bei der Entwicklung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die Deutsche Bank hat bisher weltweit mehr als 50 Großprojekte mit einer Gesamtkapazität von über 850 Megawatt begleitet, darunter vor allem Onshore und Offshore Windparks sowie Solaranlagen.“

Der Bau des Photovoltaik-Kraftwerks wurde gemeinsam mit CIET srl (Bauintegration), Ideematec (Lieferant und Installation des Tracking Systems) und Arcadis (beratende Ingenieure) umgesetzt. Finanziert wurde das Projekt von der italienischen Unicredit Leasing.

Italien zählt zu den dynamischsten Photovoltaik-Märkten der Welt. Die neue Anlage in Torre Santa Susanna steht auf einer Fläche von 19 ha und erzeugt 13.300.000 kWh Strom jährlich. Der Park ist mit Solarmodulen von Sanyo ausgestattet und wird von der EST – Energie & Solar Technik GmbH (technische Leitung) sowie von deanSolar (kaufmännische Leitung) verwaltet. Die EST fungierte während des Baus auch als Generalunternehmer.

Das Investitionsvolumen der Photovoltaik-Anlage beläuft sich auf € 40 Mio. Das schlüsselfertige Projekt wurde an einen nicht genannten Investor verkauft, der die Anlage 20 Jahre lang betreiben wird.

Die Deutsche Bank verfügt seit mehr als zehn Jahren im Bereich Asset Finance & Leasing (AFL) über eigene Teams, die Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien entwickeln. Die Teams befinden sich in Deutschland, London, New York und Singapur. AFL begleitet diese Projekte über ihren gesamten Lebenszyklus: mit Projektentwicklung, Vermittlung kurz- und langfristiger (Eigen- und Fremd-) Finanzierung sowie Beratungsleistungen.

Foto: Solaranlage in Torre Santa


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Presseabteilung    

Dr. Klaus Winker     
Tel: +49 (0) 69 / 910 32249  
E-Mail: klaus.winker@db.com

 

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein und nachhaltig Wert zu schaffen – für ihre Kunden, ihre Aktionäre, ihre Mitarbeiter und für die Gesellschaft als Ganzes.


www.deutsche-bank.de




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main