6. Juni 2016

Digitale Bank: Eine Nachricht von John Cryan

John Cryan, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, hat sich am 6. Juni 2016 mit folgender Botschaft an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewandt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Oktober 2015 haben wir verkündet, dass Henry Ritchotte aus dem Vorstand ausscheidet, um Pläne zum Aufbau einer neuen digitalen Bank für die Deutsche Bank zu verfolgen. Seitdem haben Henry Ritchotte und ein kleines Team von Kollegen ein hervorragendes Konzept für einen digitalen Banking-Service in den USA entwickelt.

Trotz der hohen Qualität dieses Konzepts hat der Vorstand beschlossen, den Aufbau eines digitalen Banking-Services in den USA zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiterzuverfolgen. Denn dafür müssten wir Ressourcen nutzen, die für die Implementierung unserer Kernstrategie – der weiteren Fokussierung und Erneuerung unseres Kundenangebots sowie der Reorganisation unserer Infrastruktur – notwendig sind. Allerdings werden wir mehrere der von Henry Ritchotte und seinem Team entwickelten Ideen in unseren Geschäftsbereichen umsetzen.

In den kommenden Wochen werden Henry Ritchotte und ich besprechen, wie wir sein Team in den bestehenden Geschäftsbereichen einsetzen können. Wir danken Henry Ritchotte und seinen Kollegen für ihre ausgezeichnete Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

John Cryan