Medieninformation 4. Dezember 2020

Deutsche Bank und Google Cloud unterzeichnen Vertrag über zukunftsweisende Partnerschaft bei Cloud-Technologie und Innovation

  • Die Deutsche Bank und Google Cloud wollen gemeinsam die nächste Generation technologiebasierter Finanzprodukte entwickeln
  • Durch den Umstieg auf Cloud-Dienste bekommt die Bank eine noch stabilere IT, kann schneller neue Produkte an den Markt bringen und im Laufe der Zeit die Kosten senken
  • Die Unternehmen arbeiten bereits gemeinsam an potenziellen neuen Anwendungen für Kunden – zum Beispiel neuen Kreditprodukten, einer einheitlichen Benutzeroberfläche für die Privatkundenbank sowie einer Weiterentwicklung der Handelsplattform Autobahn
  • Die Deutsche Bank und Google Cloud beabsichtigen, gemeinsam mit ausgewählten und vielversprechenden Start-ups und Fintechs Innovationen voranzutreiben
  • Deutsche Bank-Produkte sollen erstmals über den Google Cloud Marketplace angeboten werden

Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DB / NYSE: DB) und Google Cloud haben eine mehrjährige strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel ist es, den Umstieg der Bank auf Cloud-Dienste zu beschleunigen und gemeinsam innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Diese neue, umfassende Form der Partnerschaft ist in der Finanzbranche bislang einzigartig.

Die Kunden der Deutschen Bank werden davon profitieren, dass Produkte und Dienstleistungen zukünftig schneller entwickelt und an den Markt gebracht werden. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz sowie modernster Technologien für die Datenanalyse kann die Bank flexibler und zielgerichteter auf die aktuelle Trends und Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren.

„Die Deutsche Bank schlägt heute ein neues Kapitel auf“, sagt Bernd Leukert, im Vorstand der Bank verantwortlich für Technologie, Daten und Innovation. „Mit Google Cloud als strategischem Partner an unserer Seite können wir die Transformation unserer IT-Systeme schneller vorantreiben, unsere Daten intelligenter nutzen und neue Produkte und Dienstleistungen in einem flexiblen und sicheren technologischen Umfeld rascher entwickeln. So kombinieren wir die jeweiligen Stärken der Banken- und Technologiebranche zum Nutzen unserer Kunden.“

„Möglichkeiten für mobile Bankgeschäfte, Beratung auf Basis künstlicher Intelligenz oder andere Innovationen verändern, wie Geschäfts- und Privatkunden weltweit Bankdienstleistungen nutzen“, sagt Rob Enslin, der bei Google Cloud als Präsident für den Bereich Global Customer Operations verantwortlich ist. „Unsere Partnerschaft mit der Deutschen Bank wird Innovationen vorantreiben und dazu beitragen, dass die Finanzbranche neue Technologien frühzeitig nutzt. Die Deutsche Bank war schon immer ein Vorreiter, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem so bedeutenden Marktführer.“

Derzeit arbeiten die beiden Partner bereits an einer Reihe potenzieller Anwendungen. Dazu gehören:

  • Neue Finanzierungsprodukte sollen „Pay-per-use“-Modelle ermöglichen, bei denen ein Kunde Betriebsmittel nicht vollständig erwirbt und finanziert, sondern für deren Nutzung bezahlt („Asset-as-a-Service“).
  • Für das Privatkundengeschäft in Deutschland wird eine einheitliche, intuitive und digitale Benutzeroberfläche entwickelt, die den Kunden einen besseren Überblick über die Produktpalette der Deutschen Bank und der Postbank bieten wird.
  • Auch die preisgekrönte, elektronische Produkt- und Dienstleistungsplattform Autobahn der Deutschen Bank wird optimiert – für stärker personalisierte Empfehlungen und Nutzung.

In einem weiteren Schritt beabsichtigen die Deutsche Bank und Google Cloud, gemeinsam mit ausgewählten und vielversprechenden Start-ups und Fintechs Innovationen voranzutreiben, um die Ziele der Bank in Bezug auf Kundenservice und Transformation zu erreichen. Zudem plant die Bank, ihre Produkte über den Google Cloud Marketplace anzubieten, um mit ihren neuen Cloud-basierten Dienstleistungen und Lösungen noch mehr Kunden zu erreichen.

Durch den Umzug in die Cloud wird die Deutsche Bank von einer modernen und stets aktuellen Umgebung für ihre Anwendungen profitieren. Die Flexibilität und Stabilität der Systeme werden sich verbessern, während die Deutsche Bank beim Schutz und bei der Sicherheit der Daten keine Kompromisse eingeht – das gilt für die Daten der Kunden genauso wie für ihre eigenen.

Die Deutsche Bank kann bei den für die Cloud vorgesehenen Anwendungen auswählen, in welcher Region diese betrieben werden, um Präferenzen und Vorgaben zum Datenstandort zu erfüllen. Außerdem werden die Anwendungen der Deutschen Bank die Daten verschlüsseln. Das gilt für die Speicherung von Daten ebenso wie für ihre Übertragung. Darüber hinaus wird Google Cloud der Deutschen Bank Funktionalitäten bereitstellen, mit denen sie ihre Schlüssel verwalten kann.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Media Relations
Sebastian Krämer-Bach                                        
Tel. +49 69 / 910-43330                                             
E-Mail: sebastian.kraemer-bach@db.com

Markus Dahlem
Tel. +49 69 / 910-62016
E-Mail: markus.dahlem@db.com 

Investor Relations
Tel. +49 800 910-8000
E-Mail: db.ir@db.com            


Google Cloud

Lilian Randzio-Niedermeier
Tel. +49 1520 2683262
E-Mail: lilianrandzio@google.com

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an – vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu einem fokussierten Kapitalmarktgeschäft. Sie bedient Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist die führende Bank in Deutschland mit starken europäischen Wurzeln und einem globalen Netzwerk.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben, sie umfassen auch Aussagen über die Annahmen und Erwartungen von der Deutschen Bank sowie die zugrunde liegenden Annahmen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Die Deutsche Bank übernimmt keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse zu aktualisieren.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, wo die Deutsche Bank einen erheblichen Teil ihrer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielt, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung ihrer strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit ihrer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken, die in den von der Deutschen Bank bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren sind im SEC-Bericht der Deutschen Bank nach „Form 20-F“ vom 20. März 2020 im Abschnitt „Risk Factors“ dargestellt. Dieses Dokument ist auf Anfrage bei der Deutschen Bank erhältlich oder unter www.db.com/de/ir verfügbar.

 

 

Über Google Cloud

Google Cloud bietet Unternehmen führende Infrastruktur, Plattformfunktionen und Branchenlösungen. Das Unternehmen liefert Cloud-Lösungen, die die Spitzentechnologie von Google nutzen, um Unternehmen dabei zu unterstützen, effizienter zu arbeiten und sich dynamischen Anforderungen anzupassen. Kunden erhalten dadurch eine neue Grundlage für die Zukunft. Kunden in mehr als 150 Ländern arbeiten mit Google Cloud als vertrauenswürdigem Partner zusammen, um besondere geschäftliche Herausforderungen anzugehen.

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich