News 17. Januar 2017

Nachricht von John Cryan zur Einigung mit dem US-Justizministerium

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich hoffe, Sie hatten einen guten Start ins neue Jahr. Die Intensität des vergangenen Jahres war bis unmittelbar vor Weihnachten spürbar, als wir uns im Grundsatz mit dem US-Justizministerium einigen konnten. Es ging um Geschäfte mit hypothekengedeckten Wertpapieren (RMBS) vor Ausbruch der Finanzkrise 2008. Nun haben wir den Vergleich unterschrieben.

So gut es ist, dass wir diese Angelegenheit abschließen können, so zahlen wir doch einen hohen Preis dafür. Das US-Justizministerium kritisiert die Geschäfte unserer Bank im Vorfeld der Finanzkrise in deutlichen Worten. Das Verhalten in den Jahren 2005 bis 2007 entspricht nicht unseren Standards und ist nicht akzeptabel. Wir entschuldigen uns uneingeschränkt dafür. Wir haben uns inzwischen aus vielen der betroffenen Geschäfte zurückgezogen und unsere Standards umfassend verbessert.

Der Vergleich mit dem US-Justizministerium belastet uns auch finanziell sehr. Wie bereits im Dezember bekannt gegeben hat sich die Deutsche Bank verpflichtet, eine Zivilbuße in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar zu zahlen und 4,1 Milliarden Dollar an Erleichterungen für Verbraucher (Consumer Relief) in den Vereinigten Staaten bereitzustellen, die sich über fünf Jahre verteilen. Für das vierte Quartal 2016 rechnen wir durch die Zivilbuße mit einem negativen Ergebniseffekt von knapp 1,2 Milliarden Dollar vor Steuern.

Trotz dieser finanziellen Auswirkungen freuen wir uns, diese Angelegenheit beilegen zu können. Viel Kraft und Zeit haben wir in diese Verhandlungen investieren müssen. Dass wir dieses Thema nun abschließen konnten, schafft viel Sicherheit.

Angesichts weiterer Rechtsverfahren ist es noch zu früh, von einem Schlussstrich zu sprechen. Aber wir kommen unserem Ziel näher, uns vor allem auf die Zukunft konzentrieren zu können, anstatt immer wieder in den Rückspiegel schauen zu müssen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir haben in den vergangenen zwölf Monaten bewiesen, wie widerstandsfähig wir sind – dank Ihres Engagements und Ihrer unermüdlichen Arbeit auch in harten Zeiten. Wir alle wissen: Wir sind noch lange nicht am Ziel, wir werden weitere schwierige Entscheidungen treffen müssen. Aber wir können dies nun mit weitaus mehr Zuversicht tun.

Herzliche Grüße
Ihr John Cryan

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich