Nachricht 28. Januar 2021

Alle Erwartungen übertroffen: Mehr als 1,3 Milliarden Schritte in 15 Ländern

PlusMySteps Challenge sorgt für Spenden in Höhe von über 220.000 Euro

Die im Sommer gestartete PlusMySteps Challenge hat unsere Bank im Sturm erobert: Die Teams des Bereichs Soziale Verantwortung ermutigten Kolleg*innen dazu, ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden zu steigern und gleichzeitig gemeinnützige Partnerorganisationen der Bank zu unterstützen, die mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben. Die PlusMySteps Challenge hatte Mitarbeitende in 15 Ländern dazu eingeladen, sich zu bewegen und dabei die Schritte zu zählen. Die Gesamtzahl aller Schritte wurde in einen Geldwert umgerechnet – je mehr Schritte, desto größer die Wirkung: Insgesamt kamen 8.085 Kolleg*innen auf mehr als 1,3 Milliarden Schritte und sammelten dadurch 220.000 Euro für über 20 gemeinnützige Organisationen – eine famose Leistung!

Tomoka Miho with dog pet cart_s

Deutschland machte mit über 584 Millionen die meisten Schritte, in Indien nahmen die meisten Kolleg*innen (2.969) teil, und Vietnam ging mit einer Laufzeit von 49 Tagen am längsten. „Noch nie war Geben so einfach und gesund“, kommentiert Asienvorstand Alexander von zur Mühlen. In der Hitze des Sommers, mitten in der Taifun-Saison, startete die Challenge in der Region Asien-Pazifik. Hier liefen 5.548 Teilnehmer in 12 Ländern insgesamt 21 Mal um die Erde. „Es war jenseits meiner Vorstellungskraft, dass ich im Schnitt 78.000 Schritte pro Tag schaffe. Wir kennen unsere Grenzen gar nicht genau, bis wir versuchen, über sie hinauszugehen“, erklärt Cristen Kuwe aus Singapur.

Cristen Kuwe_s

In Großbritannien schlossen sich die Kolleg*innen in Teams zusammen, um an der PlusMySteps Challenge teilzunehmen. Rada Juric sagt, dass die Challenge „eine fantastische Möglichkeit war, sich mit Kolleg*innen in Homeoffice-Zeiten verbunden zu fühlen“ und dies dabei half, das Beste aus dem Sommer zu machen. Nebenbei schafften es die Teams, 7.400 Britische Pfund für die gemeinnützige Organisation des Jahres, Hospice UK, zu einzuwerben.

Walker s

In Deutschland sammelten über 2.300 Teilnehmer 20.000 Euro für die Lebenshilfe e.V., die sich seit 1960 bundesweit für Menschen mit Behinderung und Integration einsetzt. „Die Mitarbeiter*innen der Deutschen Bank haben ein Zeichen für Toleranz, Inklusion und ein gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung gesetzt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich“, sagt Jeanne Nicklas-Faust, die Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe e.V.

michael_vogt_virtueller köln marathon s

„Trotz der Herausforderungen, die die Pandemie mit sich brachte, und obwohl die meisten Kollegen von zuhause aus arbeiteten, konnten wir unsere Plus You-Mitarbeiterprogramme fortsetzen“, fasst Lareena Hilton zusammen, die die Markenkommunikation und den Bereich Soziale Verantwortung in der Deutschen Bank leitet. „Jeder Schritt bedeutete dringend benötigte Mittel für unser Partnerorganisationen. Vielen Dank an alle, die mit so viel Enthusiasmus teilgenommen haben und einen #PositivenBeitrag in einem Jahr wie keinem anderen geleistet haben. 2021 überraschen wir unsere Kollegen mit einer globalen PlusMySteps Challenge und hoffen wieder auf viele Teilnehmer!“

Plus You – Mitarbeiter engagieren sich

Mit unserem Plus You-Programm ermutigen wir Kolleginnen und Kollegen weltweit, soziale Projekte persönlich oder durch Spenden zu unterstützen. Im vergangenen Jahr haben sich 25 Prozent der Belegschaft ehrenamtlich in unserem Plus You-Netzwerk mit fast 220.000 Stunden für soziale Projekte engagiert. 

 

 

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich