Der Schritt auf die nächste Stufe: Wann Unternehmen mutig sein können

Mutige Unternehmer*innen haben die Menschheit schon immer vorangebracht. In Zukunft dürften sie noch wichtiger werden. In diesem Dossier zeigen wir, was nötig ist, um kühne Vorhaben zu verwirklichen. Manche Antwort lässt aufhorchen.

Diese Vision könnte Reisen radikal verändern: Das Start-up "Lilium" baut einen elektrischen Jet, der senkrecht abhebt und in kurzer Zeit große Städte miteinander verbindet. Und das zum Preis eines herkömmlichen Zugtickets. Mit ihrem ehrgeizigen Plan hat die Firma an der Börse viel Geld eingesammelt. Aber spätestens als im vergangenen Jahr ein Jet abbrannte, wurde deutlich, wie hoch das Risiko ist. Gründer und Vorstandschef Daniel Wiegand erzählt uns, wie dieser Vorfall das Unternehmen verändert hat, wie er mit Hindernissen umgeht und wann die ersten kommerziellen Flüge starten sollen.

Alle haben mir gesagt, das sei eine völlig verrückte Idee Francesco Mutti, CEO des Familienunternehmens "Mutti Tomaten"

Die richtigen Investoren finden und an Kapital kommen

Nicht nur Start-ups treffen mutige Entscheidungen. Ein gutes Beispiel dafür ist "Mutti Tomaten" – ein Unternehmen aus der traditionellen italienischen Lebensmittelindustrie. Als Francesco Mutti die Leitung des Familienunternehmens in vierter Generation übernahm, litten Landwirte und Erntehelfer unter dem Preisdruck der Discounter.

Mutti beschloss, einen anderen Weg zu gehen. Er setzte auf Qualität und versuchte, eine Marke rund um Tomaten aufzubauen. „Alle haben mir gesagt, das sei eine völlig verrückte Idee", sagt Mutti in unserem Video. Doch der konsequente Kurs zahlte sich aus. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um 23 Prozent und erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 465 Millionen Euro.

Mutti-truck--Lastwagen

In Gesprächen mit risikobereiten Unternehmern wie Daniel Wiegand und Francesco Mutti wird deutlich, dass bestimmte Faktoren entscheidend sind, ob mutige Entscheidungen zum Erfolg führen. Wichtig ist es, auf die richtigen Investoren zu treffen. Lukasz Gadowski gilt in der Szene als Ausnahmeerscheinung. 2001 gründete er das Merchandising-Unternehmen Spreadshirt, investierte zudem früh in die einst erfolgreiche soziale Plattform StudiVZ. Seitdem leitet ihn der Gedanke: „Etwas tun, das Sinn macht.“

Heute umfasst das Portfolio von Gadowski und seinem Unternehmen "Team Global" eine Vielzahl von Start-ups aus verschiedenen Branchen. „Wir haben die Offenheit, über die heutige Technologie hinaus zu schauen", sagt Gadowski, der auch in neue Batterietechnologie und saubere Energiequellen investiert. In diesem Artikel erklärt er das Rezept, das ihn zu erfolgreichen Gründungen und Investitionen geführt hat.

Ein prominenter Investor ist nur eine Möglichkeit, mutige Schritte zu finanzieren. In diesem Video beschreiben drei Fachleute drei verschiedene Konzepte dafür. Blockchain-Experte Stefan Teis erläutert, wie Security-Token kleineren Unternehmen helfen können, günstige Finanzierungen von Investoren aus aller Welt zu erhalten.

Sandra Primiero, die bei der Deutschen Bank im Bereich Handelsfinanzierung arbeitet, zeigt, wie etwa Staaten im Rahmen von Public-Private-Partnerships Kredite für strategische Projekte der Privatwirtschaft garantieren könnten. Henrik Johnsson, Co-Leiter der Region Europa, Naher Osten und Afrika in der Investmentbank, hält europaweit einheitliche Kapitalmärkte für eine große Chance.

Von anderen Branchen lernen

Aber Finanzierung ist nur ein Aspekt von mutigen Entscheidungen. Sunil Gupta, Professor an der Harvard Business School, hat Hunderte Unternehmen beraten, die durch eine Transformation gegangen sind. Er betont, wie wichtig die richtige Organisationskultur ist, und empfiehlt, öfter auf andere Branchen zu schauen. Als Beispiel dafür führt er ein Zementunternehmen aus Mexiko an, das von einem Krankenhaus in Houston gelernt hat, wie man ein geschäftskritisches Problem löst.

Datenschutz kann ein echter Erfolgsfaktor für Unternehmen sein
Deutsche Bank Research

Auch die Politik kann helfen, ein günstigeres Umfeld für mutige Unternehmer*innen zu schaffen. Unsere Kolleg*innen von Deutsche Bank Research erläutern dies anhand der Künstlichen Intelligenz. Sie zeigen, wie unterschiedlich die Europäische Union das Thema im Vergleich zu anderen Regionen angeht. Anhand von Infografiken erklären sie, dass „Datenschutz ein echter Erfolgsfaktor für Unternehmen sein kann".

Damit eine mutige Entscheidung wirklich zum Erfolg führt, braucht es eines immer: Vertrauen. Deshalb haben wir Expert*innen aus verschiedenen Bereichen gefragt, was sie an Unternehmen mit einer kühnen Idee glauben lässt. Auf dieser Seite finden Sie die Antworten.

Michael Taylor

... ist fasziniert von der Psychologie hinter kühnen Schritten von Unternehmern. Was gehört dazu, um eine neue, erfolgreiche Idee zu entwickeln? Wie vermarktet man sie? Welche Faktoren muss man berücksichtigen? Wie finanziert man die Idee?

Empfohlene Inhalte

Unternehmerischer Erfolg | Video-Story

Wie Mutti die Firma umkrempelte Tomaten wie aus Muttis Garten

Tomaten sind für Francesco Mutti Familiensache - und sein Weg, die Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten.

Wie Mutti die Firma umkrempelte Wie Mutti die Firma umkrempelte

Unternehmerischer Erfolg | Standpunkt

Sie sind mutig und brauchen Geld Wie mutige Firmen an Geld kommen können

Für Fortschritt brauchen wir Unternehmen, die Risiken eingehen. Hier sprechen drei Experten über Finanzierungen für kühne Vorhaben.

Sie sind mutig und brauchen Geld Sie sind mutig und brauchen Geld

Unternehmerischer Erfolg | Standpunkt

Die richtige Unternehmenskultur? Achtung: Im Business nicht auf Autopilot schalten

Sunil Gupta, Professor an der Harvard Business School, verrät, welche Kultur mutige Schritte ermöglicht.

Die richtige Unternehmenskultur? Die richtige Unternehmenskultur?

What Next: Unsere Themen

Link zu Wachstum mit Verantwortung
Link zu Digitaler Umbruch
Link zu Unternehmerischer Erfolg