Media Release 4. Januar 2017

Erneut Rekordergebnis: 49 Immobilientransaktionen mit einem Volumen von 3,741 Milliarden Euro in 2016

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen Asset Management hat im vergangenen Jahr erneut ein Rekordergebnis erzielt. Für seine offenen Immobilienpublikumsfonds und die Spezialfonds für institutionelle Anleger wurden insgesamt Immobilien im Wert von rund 3,7 Milliarden Euro ge- und verkauft. Das Transaktionsvolumen der in Deutschland gemanagten Fonds blieb damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres (2015: 3,6 Milliarden Euro).

Für die drei offenen Immobilienfonds grundbesitz europa, grundbesitz global und grundbesitz Fokus Deutschland sowie die Produktgruppe der geschlossenen Fonds wurden weltweit für rund 1,740 Milliarden Euro 23 Objekte gekauft und für rund 341 Millionen Euro fünf Immobilien verkauft. Eine der größten Transaktionen war der Kauf des Einkaufszentrum Diagonal Mar in Barcelona für rund 493 Millionen Euro.

Für die sechzehn Spezialfonds für institutionelle Investoren wurden für rund 1,021 Milliarden Euro 13 Objekte erworben und für rund 488,2 Mio. Euro 18 Immobilien verkauft. Der Kauf eines Wohnimmobilienportfolios in Norddeutschland für rund 240 Millionen Euro war eine der größten Transaktionen.

„Nach dem Rekordjahr 2015 konnten wir unerwartet wieder ein Spitzenergebnis erzielen", erklärte Georg Allendorf, Leiter des Immobiliengeschäfts in Europa bei der Deutschen Asset Management. Grund hierfür sei die gute Marktsituation mit einer nach wie vor hohen Nachfrage nach Immobilien-Investments als alternative Anlagemöglichkeit, sowohl seitens der Privatanleger als auch der institutionellen Investoren. Die wesentlichen Märkte der Transaktionen waren auch in 2016 Deutschland, europäische Metropolen sowie Nordamerika und Asien.

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds im Asset Management der Deutschen Bank managt in Deutschland drei offene Immobilienpublikumsfonds mit einem Gesamtvolumen von rund 8,7 Milliarden Euro und hat 30 geschlossene Fonds mit einem Volumen von insgesamt rund 3,6 Milliarden Euro. Darüber hinaus managt der Unternehmensbereich 16 Immobilien-Spezialfonds für mehr als 90 institutionelle Investoren mit einem Gesamtanlagevermögen von rund 7,1 Milliarden Euro.


Deutsche Asset Management

Mit rund 715 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen (Stand 30. September 2016) gehört die Deutsche Asset Management¹ zu der Gruppe der weltweit führenden Vermögensverwalter. Die Deutsche Asset Management bietet Privatanlegern und Institutionen eine breite Palette an traditionellen und alternativen Investmentlösungen über alle Anlageklassen.

¹ Deutsche Asset Management ist der Markenname für den Geschäftsbereich Asset Management der Deutsche Bank AG und ihrer Tochtergesellschaften. Die jeweils verantwortlichen rechtlichen Einheiten, die Kunden Produkte oder Dienstleistungen der Deutschen Asset Management anbieten, werden in den entsprechenden Verträgen, Verkaufsunterlagen oder sonstigen Produktinformationen benannt.

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich