News 9. September 2019

Ralph Müller verlässt die Deutsche Bank

Ralph Müller wird im Zuge der Veränderungen in der Unternehmensbank die Deutsche Bank Ende September 2019 verlassen. Er war in den vergangenen 13 Jahren in verschiedenen Funktionen und Geschäftsbereichen für den Konzern tätig. 2006 startete er im deutschen Privatkundengeschäft als Leiter Baufinanzierung Deutschland. Nach dem Einstieg der Deutschen Bank bei der Postbank in 2010 übernahm Ralph Müller die Leitung des Kooperationsprojektes mit der Postbank, bevor er dort 2012 zum Chief Operating Officer und Generalbevollmächtigten ernannt wurde.

2014 wurde er in den Vorstand der Deutsche Postbank AG berufen und übernahm kurz darauf die Verantwortung für das Firmenkundensegment, die DSL Bank und das Kapitalmarktgeschäft. Im Zuge der Zusammenführung der Postbank mit dem Privatkundengeschäft der Deutschen Bank 2018 übernahm er im Vorstand der DB Privat- und Firmenkundenbank AG zusätzlich die Verantwortung für den markenübergreifenden Zahlungsverkehr.

„Ralph Müller zeigte großes Engagement und unermüdlichen Einsatz für unsere Bank. Unter seiner Führung entwickelte sich das Firmenkundengeschäft der Postbank und die DSL Bank sehr erfolgreich und trugen wesentlich zum Wachstum der DB Privat- und Firmenkundenbank bei. Für diesen Einsatz und vor allem auch für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in all den Jahren möchte ich ihm herzlich danken. Für die Zukunft wünsche ich ihm alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Berufsweg“, so Karl von Rohr, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank und Aufsichtsratsvorsitzender der DB Privat- und Firmenkundenbank.

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich